Anzeige

NBA: 76ers suspendieren Simmons für Eröffnungsspiel

NBA: 76ers suspendieren Simmons für Eröffnungsspiel

Der Disput zwischen Starspieler Ben Simmons und seinem Klub Philadelphia 76ers aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist eskaliert.
Wird nicht beim Eröffnungsspiel dabei sein: Ben Simmons
Wird nicht beim Eröffnungsspiel dabei sein: Ben Simmons
© AFP/GETTY IMAGES/SID/CHRISTIAN PETERSEN
SID
SID
von SID

Der Disput zwischen Starspieler Ben Simmons und seinem Klub Philadelphia 76ers aus der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ist eskaliert. Der Australier wurde von den Sixers wegen „mannschaftsschädigenden Verhaltens“ für das erste Saisonspiel gegen die New Orleans Pelicans am Mittwoch (Ortszeit) suspendiert.

Laut US-Medienberichten folgt die Sperre auf eine Auseinandersetzung zwischen Simmons und Trainer Doc Rivers (60), nach welcher der 25-Jährige der Halle verwiesen wurde. Erst vergangene Woche nahm der Point Guard die Saisonvorbereitung bei den 76ers auf. Zuvor hatte Simmons versucht, durch einen Streik einen Vereinswechsel zu erzwingen.

Center Joel Embiid hatte vor Simmons' Ankunft das Verhalten seines Teamkollegen scharf kritisiert. "Die Situation ist enttäuschend, an der Grenze zur Respektlosigkeit gegenüber all den Jungs, die hier draußen um ihr Leben kämpfen", sagte der Kameruner. Die Teams seien schließlich "immer um ihn herum aufgebaut" worden.

Die NBA startet in der Nacht auf Mittwoch in ihre 75. Saison. Den Auftakt macht Meister Milwaukee Bucks gegen die Brooklyn Nets. Später empfangen die Los Angeles Lakers um Superstar LeBron James die Golden State Warriors.