Anzeige

Schröder ausgebuht! LeBron führt Celtics vor

Schröder ausgebuht! LeBron führt Celtics vor

Die Boston Celtics unterliegen dem Erzrivalen Los Angeles Lakers klar. Dennis Schröder wird dabei ausgebuht. Die Dallas Mavericks verspielen eine klare Führung. Kevin Durant dreht auf.
Kareem Abdul-Jabbar, Larry Bird, Kevin Durant, Julius Erving, LeBron James, Magic Johnson, Chris Paul, Bill Russell und Dirk Nowitzki – nie zuvor haben so viele NBA-Spieler an einem Kampagnen-Spot mitgewirkt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder und die Boston Celtics haben in der NBA eine bittere Niederlage kassiert.

Beim Erzrivalen und Schröders Ex-Klub Los Angeles Lakers verloren die Celtics trotz 34 Punkten von Jayson Tatum mit 102:117.

Überragender Akteur auf dem Parkett war Lakers-Superstar LeBron James, der 30 Punkte auflegte.

Seine Co-Stars Anthony Davis (17 Punkte und 16 Rebounds) und Russell Westbrook (24 Punkte und elf Assists) schafften zudem jeweils ein Double-Double.

Lakers-Fans buhen Schröder aus

Schröder kam auf zehn Punkte, einen Rebound und fünf Assists. Der Deutsche traf dabei nur einen seiner sechs Versuche aus dem Feld, zeigte sich aber zumindest von der Freiwurflinie treffsicher.

Die Lakers-Fans freuten sich über jeden Fehlwurf und buhten Schröder vor allem in der ersten Halbzeit immer wieder aus.

Der 28-Jährige hatte in der vergangenen Saison ein 84 Millionen Dollar schweres Vierjahresvertragsangebot der Lakers abgelehnt, nachdem die Franchise ein Jahr zuvor Danny Green und einen Erstrundenpick für ihn eingetauscht hatte.

Mit 13 Siegen und 12 Niederlagen steht Boston in der Eastern Conference auf Rang zehn.

Kleber unterliegt mit den Mavericks

Einen schwierigen Abend hatte auch Schröders Nationalmannschaftskollege Maximilian Kleber.

Mit den Dallas Mavericks unterlag er 99:102 beim Meisterschaftsanwärter Brooklyn Nets - und in 13:36 Minuten Spielzeit verzeichnete Kleber lediglich einen Rebound.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Top-Scorer war einmal mehr Dallas-Superstar Luka Doncic (28 Zähler) vor Brooklyns Top-Duo Kevin Durant (24) und James Harden (23).

Für die Mavs war es bereits die fünfte Heimniederlage in Folge und eine besonders ärgerliche, da sie bereits mit 17 Punkten in Führung gelegen waren. Doch anführt von Durant kämpften sich die Nets zurück.

Mit nun drei Niederlagen in Folge liegen die Mavericks im Westen auf Rang sieben.

---

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)