Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA: Dallas Mavericks um Doncic unterliegen Warriors - Strafe gegen die Mavs

NBA>

NBA: Dallas Mavericks um Doncic unterliegen Warriors - Strafe gegen die Mavs

Anzeige
Anzeige

NBA brummt Mavs Strafe auf

NBA brummt Mavs Strafe auf

Die Dallas Mavericks stehen in den Playoffs nach der dritten Pleite gegen die Golden State Warriors vor dem Aus. Die NBA brummt den Mavs zudem eine saftige Strafe auf.
Die Dallas Mavericks dominieren Spiel 7 gegen die Suns mit 123:90 und gewinnen die Serie mit 4:3. Luca Doncic erzählt nach dem Spiel, dass er sich schon auf einen Besuch von Toni Kroos freue.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Strafe für die Dallas Mavericks!

Die Franchise wird von der NBA in den laufenden Playoffs bereits zum dritten Mal in Folge für ihr Verhalten auf der Bank zur Kasse gebeten. Nach 25.000 und 50.000 Dollar werden nun 100.000 Dollar fällig. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Grund für die Maßnahme: Die Mitglieder des Teams hatten sich im zweiten Spiel der Conference-Finals-Serie gegen die Warriors nicht an die Regeln gehalten. Neben mehreren Spielern habe auch ein Mitglied des Trainerstabes für längere Zeit im Bank-Bereich gestanden und sich sogar während der Partie auf dem Parkett aufgehalten.

Coach Kidd versteht die NBA nicht

„Es ist die Entscheidung der Liga, eine Strafe auszusprechen, aber wir werden uns nicht hinsetzen und die Spieler weiter anfeuern“, zeigte sich Mavs-Trainer Jason Kidd vor Spiel drei, als die Strafe noch nicht offiziell war, trotzig.

Schon nach der ersten Strafe während der Playoff-Serie gegen die Phoenix Suns hatte Kidd eine klare Meinung: „Die Liga kümmert sich um die falschen Sachen. Millionäre feuern Millionäre an. Der Enthusiasmus ist speziell, darum geht es im Sport.“

Warriors-Coach Steve Kerr nahm ebenfalls zur Thematik Stellung: „Es stört mich nicht, solange sie nicht in das Spiel eingreifen. Ich liebe es, dass ihr Bank Energie bringt, Trash Talk betreibt und voll dabei ist. Das wollen die Fans sehen. Die Fans wollen ein Team, dass sich umeinander kümmert. Ich liebe es, aber wenn in das Spiel eingegriffen wird, wird eine rote Linie überschritten.“

Mavs verlieren Spiel drei

Auch in Spiel drei der Playoff-Serie gab es für die Mavs wenig Grund zur Freude.

Das Team um Superstar Luka Doncic verlor erneut und ist nach der dritten Pleite in Folge nur noch eine weitere Niederlage vom K.o. entfernt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

100:109 unterlagen die Mavericks vor heimischer Kulisse, nachdem sie die ersten beiden Partien noch deutlicher mit 87:112 und 117:126 verloren hatten.

Doncic mit Gala

Die Warriors hingegen stehen vor ihrer ersten Final-Teilnahme seit 2019, als sie sich den Toronto Raptors geschlagen geben mussten. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Trotz der Pleite war aufseiten der Mavs einmal mehr Superstar Doncic der überragende Mann. Der Slowene lieferte mit 40 erzielten Punkten eine Gala, 21 davon im Schlussabschnitt. Neben Doncic selbst ging in der Dallas-Offensive aber wenig.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kleber mit schlechtem Tag

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Maxi Kleber. Der Deutsche verfehlte alle seine fünf Wurfversuche, die er jedoch von jenseits der Dreierlinie abgab.

Ganz anders bei den Warriors, die allen voran durch Steph Curry glänzten. Der US-Amerikaner war mit 31 erzielten oder vorbereiteten Punkten der Top-Scorer seines Teams. Auch Andrew Wiggins, Klay Thompson und Jordan Poole waren stark.

Das vierte - und womöglich letzte - Spiel der Serie findet am Mittwoch wieder in Dallas statt.

Alles zur NBA auf SPORT1.de