Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA Playoffs: War dieser Sieg der Miami Heat über Boston teuer erkauft?

NBA>

NBA Playoffs: War dieser Sieg der Miami Heat über Boston teuer erkauft?

Anzeige
Anzeige

Teuer bezahlter Sieg für Miami?

Teuer bezahlter Sieg für Miami?

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics sind in den Conference Finals der NBA mit 1:2 in Rückstand geraten.
Jimmy Butler wird weiter von Knieproblemen verfolgt
Jimmy Butler wird weiter von Knieproblemen verfolgt
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Basketball-Nationalspieler Daniel Theis und die Boston Celtics sind in den Conference Finals der NBA mit 1:2 in Rückstand geraten.

Im heimischem TD Garden unterlag der Rekordmeister von der Ostküste den Miami Heat 103:109. Der hart erkämpfte Sieg brachte jedoch einen Wermutstropfen mit sich: Es gibt neue Verletzungssorgen um Jimmy Butler, der die gesamte zweite Hälfte mit Knieproblemen passen musste. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

Miamis Jimmy Butler erneut vom Knie heimgesucht

Das verletzte rechte Knie hatte den sechsmaligen Allstar-Forward schon in der Serie gegen die Atlanta Hawks beeinträchtigt und zu einer Pause gezwungen, nun ist unsicher, ob er in Spiel 4 in der Nacht zum Dienstag - erneut in Boston - dabei sein kann.

Bester Mann Miamis war Center Bam Adebayo mit 31 Punkten und zehn Rebounds. Spiel vier der Serie findet in der Nacht zu Dienstag erneut in Boston statt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bostons Jaylen Brown ungewohnt schwach

Theis stand bei Boston in der Startformation, kam in zehn Minuten Spielzeit aber nur auf einen Punkt und drei Rebounds. Unter seinen Möglichkeiten blieb auch der zuletzt herausragende Jayson Tatum mit nur zehn Punkten, da reichten auch die 40 Zähler von Jaylen Brown nicht.

Vier Siege sind in der Best-of-seven-Serie zum Einzug in die NBA-Finals notwendig. Im zweiten Playoff-Halbfinale zwischen den Dallas Mavericks, Team des deutschen Nationalspielers Maxi Kleber, und den Golden State Warriors steht es 0:2. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

-----

Mit Sportinformationsdienst (SID)

Alles zur NBA auf SPORT1.de