Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA-Draft 2022: Orlando Magic machen Pablo Banchero zum Nummer 1 Draft Pick

NBA>

NBA-Draft 2022: Orlando Magic machen Pablo Banchero zum Nummer 1 Draft Pick

Anzeige
Anzeige

NBA Draft: Überraschender Magic-Pick

NBA Draft: Überraschender Magic-Pick

Die Orlando Magic machen überraschend Pablo Banchero zum Nummer 1 Pick. Im NBA Draft 2022 sorgt OKC für Aufsehen, während Jabari Smith von Houston gewählt wird.
Steph Curry holt mit den Golden State Warriors zum vierten Mal den Titel und wird dabei erstmals zum MVP gewählt. Für die Fans der Kalifornier besteht kein Zweifel, wer der Beste aller Zeiten ist.
. SPORT1
. SPORT1

Im NBA-Draft 2022 haben die Orlando Magic überraschend Pablo Banchero an Nr.1 gezogen! (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NBA)

„Ich kann nicht glauben, was gerade geschehen ist. Ich wollte in die NBA, aber das habe ich nicht erwartet“, sagte Banchero, nachdem er von Commissioner Adam Silver als Erster auf die Bühne gerufen wurde.

Vor dem Draft hatte NBA-Insider Adrien Wojnarowski noch getwittert, dass die Magic aller Voraussicht nach Jabari Smith zum Nummer 1 Pick machen würden. Letztlich war dem nicht so! Das Team von Franz und Moritz Wagner wählte stattdessen Banchero von der University of Duke.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Mit dem 19-Jährigen zog Orlando das vielversprechendste Talent, das gleichzeitig das größte Potenzial besitzt, ein Franchise Player zu werden, und bereits NBA-ready sein soll. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Im College legte Banchero für Duke 17,2 Punkte, 7,8 Rebounds und 3,2 Assists im Schnitt auf. Aus dem Feld versenkte er 47,8 Prozent seiner Würfe, von der Dreierlinie traf Banchero ordentliche 33,8 Prozent seiner Versuche.

Thunder sorgen für Aufsehen - Smith nach Houston

Der vermeintliche Top-Pick Smith (Auburn) wurde schließlich von den Houston Rockets an Position drei gezogen und musste auch noch Chet Holmgren den Vortritt lassen. Der Gonzaga-Star wird in Zukunft für die Oklahoma City Thunder auflaufen, die in der ersten Draft-Runde am aktivsten waren. (Holmgren: Das Einhorn des NBA-Drafts)

Die Thunder erwarben in einem Trade mit den New York Knicks den französischen Forward Ousmane Dieng (11. Pick) und holten sich noch Jalen Williams aus Santa Clara an Position 12. Damit ist Williams der erste Spieler aus Santa Clara seit Hall of Famer Steve Nash im Jahr 1996, der gedraftet wurde. Mit dem 30. Pick wählte OKC schließlich noch Peyton Watson von UCLA.

Die Top 5 komplettierten Iowa-Forward Keegan Murray, der an vierter Stelle zu den Sacramento Kings ging, und Purdue-Guard Jaden Ivey, den die Detroit Pistons an fünfter Stelle wählten.

Als Sechster ging Arizona-Guard Bennedict Mathurin zu den Indiana Pacers, auf Sieben Kentucky-Guard Shaedon Sharpe zu den Portland Trail Blazers, als 8. Pick wurde der australische Guard Dyson Daniels von den New Orleans Pelicans und als Neunter Baylor-Forward Jeremy Sochan von den San Antonio Spurs gewählt.

Die Top 10 schloss Wisconsin-Guard Johnny Davis, der von den Washington Wizards gezogen wurde, ab. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Die 14 Lottery Picks:

  • 1. Orlando Magic: Paolo Banchero (PF/C)
  • 2. Oklahoma City Thunder: Chet Holmgren (PF/C)
  • 3. Houston Rockets: Jabari Smith (F)
  • 4. Sacramento Kings: Keegan Murray (F)
  • 5. Detroit Pistons: Jaden Ivey (G)
  • 6. Indiana Pacers: Bennedict Mathurin (G/F)
  • 7. Portland Trail Blazers: Shaedon Sharpe (G/F)
  • 8. New Orleans Pelicans (von LA Lakers): Dyson Daniels (G)
  • 9. San Antonio Spurs: Jeremy Sochan (F)
  • 10. Washington Wizards: Johnny Davis (G)
  • 11. New York Knicks (nach OKC getradet): Ousmane Dieng (F)
  • 12. Oklahoma City Thunder (von LA Clippers): Jalen Williams (G/F)
  • 13. Charlotte Hornets (nach New York getradet): Jalen Duren (C)
  • 14. Cleveland Cavaliers: Ochai Agbaji (G/F)

Alles zur NBA auf SPORT1.de