Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA: LeBron James mit unfassbarem Rekord! Lakers-Star schreibt Geschichte

NBA>

NBA: LeBron James mit unfassbarem Rekord! Lakers-Star schreibt Geschichte

Anzeige
Anzeige

Unfassbarer LeBron-Rekord!

In der NBA spielt Luka Doncic stark auf, kann die Niederlage der Dallas Mavericks aber nicht verhindern. Superstar LeBron James gelingt für die Lakers bisher Unerreichtes.
In aller letzte Sekunde trafen die New York Knicks gegen die Boston Celtics und gewannen knapp mit 108:105. Dennis Schröder und Co. fassungslos.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

LeBron James hat einen historischen NBA-Rekord aufgestellt - und trotzdem eine Pleite kassiert.

Die Los Angeles Lakers hatten in dieser Nacht das Nachsehen, im LA-Duell unterlag das Team um Superstar LeBron James und Dennis Schröder den Los Angeles Clippers deutlich mit 115:133.

Da nützte auch ein glänzend aufgelegter LeBron nichts. Der 38-Jährige zauberte starke 46 Punkte ans Brett, kam dazu auf 8 Rebounds und 7 Assists.

Es war eine Gala historischen Ausmaßes: Der Superstar ist nun der erste Spieler in der NBA-Geschichte, der gegen alle 30 Franchises ein Spiel mit 40 oder mehr Punkten vorzuweisen hat.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

LeBron James und die Lakers trotz Rekord geschlagen

Zudem verwandelte er neun Dreier und stellte damit einen Karrierebestwert auf. Zudem fehlen im nur 177 Zähler, um den All-Time-Scoring-Rekord von Kareem Abdul-Jabbar einzustellen.

Dennoch konnten die Lakers dem Stadtrivalen nicht viel entgegensetzen. Die Clippers dominierten die Partie von beginn an, kamen auf insgesamt 50 Prozent verwandelter Dreier (19/38). Zur Halbzeit-Stand bereits eine 23-Punkte-Führung. Im vierten Viertel kamen die Lakers zwischendurch auf zehn Punkte ran, doch die Clippers ließen sich den Erfolg nicht mehr aus der Hand nehmen.

Doncic-Frust nach knapper Niederlage

Schröder konnte dem Spiel dagegen nicht sein Stempel aufdrücken. Der Deutsche kam in 32 Minuten auf lediglich sieben Zähler.

Bei einem anderen Superstar musste am Ende das Trikot dran glauben.

Luka Doncic hat in der NBA einmal mehr eine Monsterperformance hingelegt, die denkbar knappe Niederlage seiner Dallas Mavericks gegen die Washington Wizards aber nicht verhindern können. Mit 126:127 unterlagen die Mavs den Wizards. Ein Freiwurf von Kyle Kuzma rund fünf Sekunden vor dem Ende brachte Washington den Sieg. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NBA)

Bei den Texanern, die weiter ohne den Deutschen Maxi Kleber auskommen müssen, stemmte sich Doncic mit allem, was er hatte, gegen die Niederlage. 41 Punkte, 15 Rebounds, 6 Assists waren die einmal mehr überragenden Zahlen des Slowenen an diesem Abend.

Doncic zerreißt Trikot

Und doch war der 23-Jährige entscheidend am negativen Spielausgang beteiligt. Beim Stand von 126:126 zwölf Sekunden vor dem Ende vergab Doncic einen Freiwurf, der die Mavs in Führung gebracht hätte. Aus Frust musste sein Trikot dran glauben, Doncic zerriss sein Jersey am Kragen.

Damit hält der Negativlauf der Mavs an, es war die fünfte Niederlage in den vergangenen sechs Partien. (DATEN: Alle Tabellen der NBA)

Nationalspieler Isaiah Hartenstein hat mit einer starken Defensivaktion kurz vor der Schlusssirene zu einem Erfolg der New York Knicks in der NBA beigetragen.

Rund sechs Sekunden vor dem Schluss verhinderte der Nationalspieler einen Korbleger von Starspieler Donovan Mitchell von den Cleveland Cavaliers mit starkem Stellungsspiel. Die Knicks setzten sich schließlich 105:103 vor heimischer Kulisse durch.

Insgesamt kam Hartenstein auf vier Punkte, neun Rebounds und vier Assists. New York behält als Tabellensiebter in der Eastern Conference die Play-off-Plätze weiter im Blick.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)