Anzeige
Home>US-Sport>NBA>

NBA: Hört LeBron jetzt auf? Superstar heizt Spekulationen nach Playoff-Aus an

NBA>

NBA: Hört LeBron jetzt auf? Superstar heizt Spekulationen nach Playoff-Aus an

Anzeige
Anzeige

Hört LeBron jetzt auf?

Die Lakers scheitern in den NBA-Playoffs krachend an Denver. Superstar LeBron James lässt nach dem Aus seine Zukunft offen. Beendet er sogar seine Karriere?
Abschied? LeBron James denkt nach
Abschied? LeBron James denkt nach
© AFP/GETTY IMAGES/SID/MATTHEW STOCKMAN
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

War es das?

NBA-Superstar LeBron James zieht nach dem Playoff-Aus mit den Los Angeles Lakers den Abschied vom Basketball in Erwägung.

Auf die Frage eines ESPN-Reporters, ob es sein könne, dass er aufhöre, antwortete der viermalige Champion: „Ich muss darüber nachdenken.“

LeBron hat theoretisch noch 2 Jahre Vertrag bei Lakers

LA war in der Nacht zu Dienstag durch ein 111:113 gegen die Denver Nuggets mit 0:4 im Halbfinale gescheitert. Gegen Nikola Jokic hatten die Lakers in der Serie keine Chance.

Vertraglich ist die Zukunft von James eigentlich klar geregelt: Für die kommende Saison steht er fix noch bei den Lakers unter Vertrag, mit stattlichen 46,7 Millionen führt er das Team als Topverdiener an.

Erst 2024 eröffnet sich eine Möglichkeit im Kontrakt: Der „Chosen One“ verfügt über eine einseitige Spieler-Option, seinen Kontrakt um noch ein Jahr bis 2025 zu verlängern. Das würde ihm alleine für diese Saison 50 Millionen einbringen - verzichtet er wirklich darauf?

Der Frust nach der Pleitenserie gegen Denver sitzt bei James tief. Er sprach Klartext: „An diesem Punkt meiner Karriere spiele ich nur noch um Titel. Die Conference Finals kicken mich echt nicht mehr. Das habe ich schon oft geschafft.“

Dabei hatte LeBron alles gegeben. Er kam im letzten Spiel auf 40 Punkte. Allein in der ersten Hälfte hatte er 31 Zähler erzielt. Nie zuvor hatte er in den Playoffs in einer Halbzeit so stark aufgetrumpft.

LeBron denkt über Zukunft nach

Der Inhaber des NBA-Punkterekords kann es also immer noch wie in besten Zeiten!

„Ich muss über vieles nachdenken“, sagte James dennoch mit Blick auf seine Zukunft, „ich muss darüber nachdenken, wie es für mich persönlich mit dem Basketball weitergehen soll.“

Der Superstar nahm im letzten Spiel in der Schlussphase auch das Heft des Handelns in die Hand und versuchte eine Sekunde vor Schluss noch mit einem Drive den Ausgleich und damit die Verlängerung herbeizuführen.

Doch James wurde vom Denver-Duo Aaron Gordon und Jamal Murray geblockt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

James und Lakers gelang die Wende

Kurz nach der Schlusssirene berichteten das Magazin Bleacher Report und der Sender TNT, dass der 38-Jährige über seinen Abschied von der Basketballbühne nachdenke.

Bei ESPN bestätigte „King“ James, dass diese Möglichkeit bestehe.

Nach einem enttäuschenden Saisonstart sah es für James und die Lakers lange so aus, als würden die Playoffs im zweiten Jahr in Folge ohne die Franchise stattfinden.

Doch nach mehreren Trades während der Spielzeit kamen die Lakers richtig in Fahrt, zogen noch in die Playoffs ein und schalteten dort mit den Memphis Grizzlies und den Golden State Warriors zwei Favoriten aus.

Hört der viermalige MVP wirklich auf, verliert der US-Sport innerhalb weniger Monate den zweiten Superstar.

Football-Legende Tom Brady war Anfang Februar zurückgetreten.

- - - -

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)