Anzeige

Nächster Rekordvertrag in der NFL

Nächster Rekordvertrag in der NFL

Trotz der Coronakrise gibt es in der NFL den nächsten Rekordvertrag. Joey Bosa bricht dabei eine Bestmarke, die gerade einmal zwei Wochen hält.
Joey Bosa kam 2016 in die NFL
Joey Bosa kam 2016 in die NFL
© Getty Images
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Ungeachtet der Coronakrise und ihren Auswirkungen auf die Liga, gibt es in der NFL den nächsten Rekordvertrag. 

Die NFL-Teams gehen mit unterschiedlichen Gefühlen aus dem Draft
JACKSONVILLE, FLORIDA - DECEMBER 29: Justin Houston #99 of the Indianapolis Colts forces a fumble by Gardner Minshew II #15 of the Jacksonville Jaguars during the third quarter of a game at TIAA Bank Field on December 29, 2019 in Jacksonville, Florida. (Photo by James Gilbert/Getty Images)
EAST RUTHERFORD, NEW JERSEY - DECEMBER 15:  Sterling Shepard #87 of the New York Giants carries the ball as Adrian Colbert #36 of the Miami Dolphins defends in the fourth quarter at MetLife Stadium on December 15, 2019 in East Rutherford, New Jersey. (Photo by Elsa/Getty Images)
ORCHARD PARK, NEW YORK - DECEMBER 29: Sam Darnold #14 of the New York Jets signals during the first quarter of an NFL game against the Buffalo Bills at New Era Field on December 29, 2019 in Orchard Park, New York. (Photo by Bryan M. Bennett/Getty Images)
+29
NFL-Ranking: Cowboys schießen nach oben, Patriots stürzen ab

Wie die Los Angeles Chargers bekannt gaben, unterschrieb Defensive End Joey Bosa, dessen Bruder Nick bei den San Francisco 49ers spielt, einen neuen Vertrag über fünf Jahre. Der 25-Jährige wurde im Draft 2016 an dritter Stelle von den Chargers ausgewählt und heimste im ersten Jahr die Trophäe für den besten Defense-Rookie ein.

Nach Informationen von ESPN-Experte Adam Schefter erhält Bosa in diesem Zeitraum 135 Millionen Dollar, wovon 102 Millionen garantiert sind. 

Bosa übertrumpft Garrett

Damit hat er einen höheren garantierten Betrag als Myles Garrett von den Cleveland Browns, der mit garantierten 100 Millionen Dollar vor knapp zwei Wochen die Bestmarke für den Top-Verdiener unter den Defense-Spielern setzte.

Bosa stand in der abgelaufenen Saison mit 0,8 Sacks pro Partie auf Rang vier in der ligaweiten Rangliste. Außerdem gelangen ihm in neun Spielen gleich mehrere Quarterback-Sacks, was ebenfalls Rang vier im NFL-weiten Ranking bedeutet.