Anzeige

Neuanfang für einen NFL-Skandalstar

Neuanfang für einen NFL-Skandalstar

Die Kansas City Chiefs werden sich wohl mit Josh Gordon verstärken. Der Wide Receiver ist nach einer Sperre ab Woche 4 spielberechtigt.
Die NFL-Saison steht in den Startlöchern. Endlich dürfen sich die Fans auch wieder auf volle Stadien freuen. Neben einigen Super-Bowl-Favoriten will auch ein Deutscher auf sich aufmerksam machen.
. SPORT1
von SPORT1
am 28. Sept

Neuanfang für einen Football-Star mit dicker Skandal-Akte: Josh Gordon steht vor seinem Comeback in der NFL. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Offenbar werden die Kansas City Chiefs den Wide Receiver unter Vertrag nehmen. Wie Adam Schefter von ESPN berichtet, wurde Gordon noch am Montag in Kansas City erwartet. Er soll sich der Practice Squad des Teams anschließen.

Mehrere Teams sollen ihr Interesse an einer Verpflichtung von Gordon bekundet haben, doch der 30-Jährige wolle wohl unbedingt zu den Chiefs. Laut seinen Agenten Eric Dounn und Matt Leist hofft Gordon dort auf ein langfristiges Engagement. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Gordon nach Verstoß gegen Drogenmissbrauch-Richtlinie gesperrt

Passenderweise ist Kansas City seit dem Abgang von Sammy Watkins in der Free Agency (Baltimore Ravens) auf der Suche nach einem konstanten Wide Receiver. Mecole Hardman, Demarcus Robinson und Byron Pringle konnten in dieser Rolle bislang nicht nachhaltig überzeugen.

Gordons sportliche Qualitäten sind unbestritten, der Mann, der 2013 bei den Cleveland Browns die meisten Receiving Yards der Liga gesammelt hatte, war sich in der Vergangenheit aber immer wieder selbst im Weg gestanden.

Im Dezember 2019 wurde der zuletzt für die Seattle Seahawks aktive Passempfänger auf unbestimmte Zeit gesperrt, da er zum wiederholten Male gegen die Liga-Richtlinien für Drogenmissbrauch und leistungssteigernden Substanzen verstoßen hatte - erst Ende 2020 hatte er sich eine Verlängerung der Sperre eingehandelt, weil er gegen die Auflagen für eine probeweise Aufhebung verstoßen hatte. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Im Juli hatte er einen Antrag auf Aufhebung der Sperre gestellt und die NFL Players Association empfahl diese Mitte September. Für Gordon war es bereits die sechste NFL-Sperre seit 2013, unter anderem hatte er nach wiederholten Alkohol-am-Steuer- und Drogen-Vergehen die komplette Saison 2015 verpasst.

Zuletzt war Gordon, 2019 an der Seite von Tom Brady Super-Bowl-Champion mit den New England Patriots, in der Liga FCF zu sehen, einer von Fans kontrollierten Football-Liga.

Alles zur NFL auf SPORT1.de