Anzeige

NFL Regeln: Die wichtigsten Regeln im American Football

NFL Regeln: Die wichtigsten Regeln im American Football

NFL Regeln: SPORT1 erklärt die wichtigsten Regeln im American Football! Schnell & einfach erklärt! Jetzt die NFL Regeln erfahren!
NFL Regeln: SPORT1 erklärt die American Football Regeln.
NFL Regeln: SPORT1 erklärt die American Football Regeln.
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
22.03.2021 | 15:25 Uhr

Wer zum ersten Mal American Football sieht, der wird von dem Geschehen auf dem Feld verwirrt sein und es mit dem englischen Rugby verwechseln. Dabei sind die Football-Regeln einfach. Im Grunde geht es darum, dass das Team, das sich in Ballbesitz befindet, möglichst viel Raum gewinnt. Das schafft es durch Läufe oder durch Pässe. Alle Informationen zu den Positionen im American Football können Sie hier erfahren.

American Football Regeln: die grundsätzlichen Regeln

In vier Spielzügen (Downs) muss die angreifende Mannschaft zehn Yards überwinden, da sie sonst den Ballbesitz verliert. Erreicht das Team die Endzone – den Bereich am Ende der gegnerischen Spielhälfte –, dann hat es einen Touchdown geschafft. Für diesen gibt es sechs Punkte.

Nach einem Touchdown hat das erfolgreiche Team die Chance, einen oder zwei Extrapunkte zu erzielen. Einen Extrapunkt gibt es, wenn ein Spieler (der Kicker) den Ball aus 15 Yards durch die Stangen des Tores schießt. Zwei zusätzliche Punkte erhält das Team nach einem Touchdown, wenn es den Ball von der Zwei-Yard-Linie noch einmal in die Endzone bringt. (Alle wichtigen Begriffe im American Football gibt es hier.)

NFL Regeln: Ein Spieler erreicht die gegnerische Endzone und erzielt einen Touchdown.
NFL Regeln: Ein Spieler erreicht die gegnerische Endzone und erzielt einen Touchdown.

NFL Regeln: Die Spielzeit und Overtime

Gemäß der Football-Regeln der NFL dauert ein Spiel 60 Minuten, die in vier Viertel zu je 15 Minuten unterteilt sind. Das Team, das nach Ablauf der Spielzeit mehr Punkte erzielt hat, gewinnt. Bei Gleichstand wird das Spiel um 15 Minuten verlängert. Der erste Ballbesitz für die Overtime wird per Münzwurf ermittelt. Die NFL-Overtime-Regeln besagen, dass das Spiel sofort beendet wird, wenn einem Team ein Touchdown oder ein Safety gelingt. Bei einem Field Goal kommt die andere Mannschaft noch einmal in Ballbesitz und kann mit einem eigenen Field Goal ausgleichen oder einem Touchdown sogar ihrerseits das Spiel gewinnen.

NFL Regeln: Welche Strafen gibt es im American Football?

Regelverstöße werden in der NFL mit gelben Flaggen (penalty flag) signalisiert. Die Schiedsrichter werfen die Flagge auf die Stelle, an der das Foul passiert ist. Um ein Vergehen zu bestrafen, haben die Schiedsrichter die Möglichkeit, einen Raumverlust auszusprechen. Dann muss die bestrafte Mannschaft auf dem Spielfeld um eine bestimmte Anzahl an Yards nach hinten rücken. Üblich sind Strafen von fünf, zehn oder 15 Yards. Außerdem kann die verteidigende Mannschaft mit einem "Automatic First Down" bestraft werden. Dann haben die Angreifer erneut vier Spielzüge, um zehn Yards zu überwinden. Bei besonders schweren Vergehen kann auch ein Spieler des Platzes verwiesen und nachträglich von der Liga gesperrt werden.

NFL Regeln: Die gelbe Flagge wird im Falle eines Regelverstoßes vom Schiedsrichter geworfen.
NFL Regeln: Die gelbe Flagge wird im Falle eines Regelverstoßes vom Schiedsrichter geworfen.

Wie sehen einige besondere NFL-Regeln aus?

Auch wenn die Football-Regeln einfach sind, gibt es doch einige Punkte im Regelwerk, die nicht ganz so leicht zu durchschauen sind. So kann es unter bestimmten Bedingungen passieren, dass ein Safety statt zwei nur einen Punkt einbringt. Das ist der Fall, wenn ein Verteidiger einen Angreifer beim Versuch, nach einem Touchdown einen Extrapunkt zu erzielen, blockt oder tackelt und dann seinerseits in der Endzone zu Fall gebracht wird. Dann bekommt die Mannschaft, die den Extrapunkt versucht hat, einen Punkt. Diese Football-Regel ist so ungewöhnlich, dass sie in der Geschichte der NFL noch nie zur Anwendung kam.

Laut Football-Regeln der NFL kann ein Team während eines Spiels sechs Timeouts mit je zwei Minuten Länge nehmen – drei in jeder Halbzeit. Theoretisch geht es auch, zwei Timeouts hintereinander zu nehmen. Allerdings wird dies als unfair erachtet und daher mit einem Raumverlust von fünf Yards bestraft. Sollte mit dem zweiten Timeout der gegnerische Kicker vor einem anstehenden Field Goal verunsichert werden ("icing the kicker"), dann beträgt die Strafe sogar 15 Yards.

American Football ist ein recht intensiver Sport – neutrale Beobachter könnten ihn wegen der vielen Tackles auch als brutal erachten. Allerdings sind laut Regeln des American Football verschiedene Vergehen verboten und werden mit Strafen geahndet. Untersagt sind unter anderem:

  • Festhalten eines gegnerischen Spielers
  • Tackeln mit dem Helm gegen den Helm eines Gegners
  • Attacke des Unterleibs des Gegners
  • Beleidigen des Schiedsrichters
  • Verhöhnen des Gegners
NFL Regeln: Der Verteidiger (rechts) trifft den Ballträger beim tackeln am Kopf.
NFL Regeln: Der Verteidiger (rechts) trifft den Ballträger beim tackeln am Kopf.

Wie funktioniert der Münzwurf im American Football ?

Wie bei vielen anderen Sportarten ist auch in den Regeln vom American Football der Münzwurf (coin toss) enthalten. Er bestimmt, welches Team als erstes in Ballbesitz ist. Laut Football-Regeln der NFL legt sich der Kapitän der Auswärtsmannschaft auf Kopf oder Zahl fest. Das Team, das den Münzwurf gewinnt, kann entscheiden, ob es den ersten Angriff selbst führen möchte oder nicht. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hat das Team zuerst den Ball, das zu Spielbeginn verteidigt hat.

Sollte es zu einer Verlängerung kommen, wird auch vor dieser der Ballbesitz per Münzwurf bestimmt. Aufgrund der speziellen NFL-Overtime-Regeln kommt dem coin toss eine besondere Bedeutung zu. Gelingt es nämlich der angreifenden Mannschaft, einen Touchdown zu erzielen, dann gewinnt sie sofort das Spiel.

Der Münzwurf findet laut NFL-Regeln übrigens auch dann statt, wenn sich einer der beiden Mannschaftskapitäne noch nicht auf dem Feld befindet. Dann verliert sein Team automatisch den coin toss.

NFL Regeln: Der Coin-Toss zu Beginn des Spiels.
NFL Regeln: Der Coin-Toss zu Beginn des Spiels.

Regeln im American Football: Field Goal oder Punt?

Hat das angreifende Team nach drei Downs noch nicht die zehn Yards überwunden, dann muss es sich entscheiden: Sollte es versuchen, im vierten Down die fehlenden Yards zu schaffen? Dies ist ziemlich riskant, da die Gefahr besteht, den Ball zu verlieren. Daher entscheiden sich die meisten Teams, die schon recht nah an der Endzone sind, für einen Kick. Dabei versucht der Kicker, den Ball durch die Torstangen zu schießen. Ein solches Field Goal bringt drei Punkte.

Ist das Team noch sehr weit von der gegnerischen Endzone entfernt, dann wählt es meist einen Punt. Dieser ist zwar mit dem Ballverlust verbunden, allerdings wird der Gegner dabei in eine möglichst schwierige Lage gebracht. Beim Punt wird der Ball so weit wie möglich in die gegnerische Spielhälfte geschossen. Dort fangen ihn die gegnerischen Spieler und starten ihrerseits einen Angriff. (Alle Informationen zu den Positionen im American Football gibt es hier)

Regeln im American Football: Verteidiger können auch punkten

Die verteidigende Mannschaft will selbstverständlich verhindern, dass die Angreifer Raum gewinnen. Das tun sie entweder, indem sie den Spieler zu Fall bringen, der den Ball führt (tackeln), oder einen Pass abfangen. Schafft es ein Verteidiger, einen Pass zu fangen (Interception), dann kann er seinerseits zum Angriff übergehen, den Ball in die gegnerische Endzone tragen und so einen Touchdown erzielen. Auch wenn ein Verteidiger den Ball aufnimmt, den ein Angreifer fallengelassen hat (Fumble), erobert er den Ballbesitz für sein Team. Ein Down ist beendet, wenn gepunktet wurde oder der ballführende Spieler zu Boden geht oder zumindest mit einem Knie oder Ellenbogen den Boden berührt.

Laut Spielregeln im Football kann übrigens auch die verteidigende Mannschaft Punkte machen. Dies geschieht, wenn ein Angreifer in seiner eigenen Endzone zu Fall gebracht oder vom Spielfeld gedrängt wird. Dann ist von einem Safety die Rede, der den Verteidigern zwei Punkte einbringt.