Anzeige

Ravens mit Mega-Comeback dank Jackson

Ravens mit Mega-Comeback dank Jackson

Die Baltimore Ravens sind gegen die Indianapolis Colts schon klar auf der Verliererstraße. Dann aber leitet Star-Quarterback Lamar Jackson eine furiose Wende ein.
Gegen die Indianapolis Colts avancierte Quarterback Lamar Jackson zum Matchwinner für die Baltimore Ravens
Gegen die Indianapolis Colts avancierte Quarterback Lamar Jackson zum Matchwinner für die Baltimore Ravens
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
am 12. Okt

Furiose Aufholjagd der Ravens beim Monday Night Game in der NFL: (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Die Franchise aus Baltimore feierten gegen die Indianapolis Colts nach einer Energieleistung noch einen 31:25-Sieg nach Verlängerung, nachdem das Team drei Minuten vor dem Ende des dritten Viertels noch mit mit 3:22 zurückgelegen hatte. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Star-Quarterback Lamar Jackson leitete dabei die bemerkenswerte Wende für die Ravens ein, denen so der vierte Saisonsieg in der laufenden Saison gelang. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

„Es ist alles gut gegangen, wir haben es noch geschafft“, sagte Jackson, dem mit 442 geworfenen Yards und vier Touchdowns ein Karrierebestwert gelang, hinterher erleichtert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Jackson führt Ravens zu Mega-Comeback

Dabei hatte der Spielmacher zunächst einen schwachen Start hingelegt, frühzeitig einen Fumble kurz vor der Endzone verloren und war auch sonst drei Viertel lang in der Offensive deutlich unter seinen Möglichkeiten geblieben.

Dann aber lief Jackson in der Schlussphase der Partie, als die Colts keine Mittel mehr fanden, doch noch zu grandioser Form auf - was auch an Teamkollege Mark Andrews lag.

Auch der Tight End der Ravens avancierte zu einem der Matchwinner, kam auf 11 Receptions für 147 Yards und insgesamt 16 Punkte.

Obendrein brachen die Ravens den Rekord der Pittsburgh Steelers mit den meisten Spiele mit 100 Yards Rushing in Folge.

Baltimore teilt sich Rekord mit Pittsburgh Steelers

Da war es auch zu verschmerzen, dass es Baltimore erstmals nach 43 Spielen in Folge misslang, die Marke von 100 Rushing Yards zu durchbrechen.

Damit teilt sich Baltimore den NFL-Rekord zusammen mit den Pittsburgh Steelers aus den Jahren 1974 bis 1977.

Alles zur NFL auf SPORT1.de