Anzeige

Entlassungs-Hammer in der NFL

Entlassungs-Hammer in der NFL

Die Dallas Cowboys überraschen mit einer plötzlichen Personalentscheidung. Aufgrund von einem personellen Überangebot lassen sie einen ehemaligen Pro Bowler ziehen.
Carl Nassib von den Las Vegas Raiders ist der erste aktive NFL-Spieler, der sich als schwul geoutet hat. Nach dem Sieg gegen die Ravens erfuhr der 28-Jährige vom Outing eines Fans wegen ihm.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Diese Entlassung kommt äußerst überraschend. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Wie ESPN berichtet, trennen sich die Dallas Cowboys vom ehemaligen Pro-Bowl-Abwehrstar Jaylon Smith.

Teambesitzer und General Manager Jerry Jones hätte sich am Dienstag mit dem Linebacker getroffen, um ihm die Entscheidung mitzuteilen.

Der Move ist bemerkenswert, da Smith in seiner Karriere bisher noch kein Spiel verpasst hat. Auch in dieser Saison kam er in den bisherigen vier Spielen zum Einsatz. Er machte 19 Tackles und spielte immerhin 148 von 264 Snaps. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Allerdings hatte Smith seine Rolle als Starter verloren.

2019 wird Smith sogar in den Pro Bowl berufen

Vorher hatte der Linebacker zwischen 2018 und 2020 jedes Spiel gestartet und war 2019 sogar in den Pro Bowl, das All-Star-Spiel der NFL, berufen wurden.

Im Anschluss hatte er bei den Cowboys einen neuen langfristigen Vertrag über fünf Jahre für 64 Millionen US-Dollar unterschrieben, 35 Millionen davon garantiert. Diesen Teil des Gehalts müssen die Cowboys ihm jetzt auch weiterbezahlen. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Smith verband auch eine besondere Geschichte mit den Cowboys, die ihn im Draft gewählt hatten, obwohl eine Knieverletzung in seinem letzten College-Spiel für Notre Dame viele Mitbewerber abgeschreckt hatte. Dallas‘ Teamarzt operierte Smith damals und zerstreute Bedenken potenzieller Langzeitfolgen.

Die Cowboys empfanden die Entlassung offenbar nun dennoch als richtigen Schritt, da sie für Smiths Position den bisher sehr überzeugenden First-Round-Pic Micah Parson, Leighton Vander Esch, der beim Sieg am Sonntag gegen die Carolina Panthers startete, und Keanu Neal, der von der Covid-19 Liste zurückkehrt, zur Verfügung haben.

Bei Ausfällen ständen auch noch Rookie Jabril Cox und Luke Gifford bereit.

Zu viel Konkurrenz für den ehemaligen Pro-Bowler Smith.

Der muss sich nun ein neues Team suchen, hat als Free Agent aber freie Wahl - und wird sich aufgrund seiner guten Vorleistungen sicher einen guten neuen Klub aussuchen können.

Alles zur NFL auf SPORT1.de