Anzeige

Titans-Star überragt im Monday Night Game

Titans-Star überragt im Monday Night Game

Die Tennessee Titans beenden die Siegesserie der Buffalo Bills und setzten sich in einem bis zur Schlussminute engen Kampf durch. Derrick Henry stellt alle in den Schatten.
Die NFL-Saison steht in den Startlöchern. Endlich dürfen sich die Fans auch wieder auf volle Stadien freuen. Neben einigen Super-Bowl-Favoriten will auch ein Deutscher auf sich aufmerksam machen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Rückschlag für die Bills!

Im Monday Night Game musste sich Buffalo in der NFL nach vier Siegen in Serie bei den Tennessee Titans mit 34:31 geschlagen geben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Dabei lieferten sich die Teams eine fesselnde Schlussphase. Titans-Runningback Derrick Henry erzielte knapp drei Minuten vor Schluss seinen dritten Touchdown und brachte die Hausherren in Führung.

Doch es blieb spannend: Die Bills kamen bei ihrem letzten Ballbesitz noch bis zur 3-Yard-Linie und hätten mit einem Field Goal die Verlängerung erzwingen können. Doch Bills-Coach Sean McDermott entschied sich dazu, den 4th and 1 auszuspielen. Quarterback Josh Allen rutschte jedoch aus und die Titans stoppten den 25-Jährigen zur Entscheidung. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

NFL: Henry überragt bei Titans-Sieg

Überragender Mann der Partie war Henry, der nicht nur für drei Touchdowns sorgte, sondern auch für insgesamt 143 Yards lief und zum fünften Mal in Folge die 100-Yard-Marke übertraf.

Das ist die längste Serie in der NFL, seit es DeMarco Murray 2014 acht Spiele in Folge für Dallas gelang. Es war zudem Henrys drittes Drei-Touchdown-Spiel in den letzten fünf Partien. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Allerdings blieb auch ein Wermutstropfen für die Titans: Left Tackle Taylor Lewan musste nach einer Kollision im zweiten Viertel vom Feld getragen werden. Auch Wide Receiver Julio Jones fiel spät im Spiel mit einer Kniesehnenverletzung aus.

Alles zur NFL auf SPORT1.de