Anzeige
Home>US-Sport>NFL>

NFL: "Freue mich ein Cheesehead zu werden" - Dominik Eberle wechselt zu den Green Bay Packers!

NFL>

NFL: "Freue mich ein Cheesehead zu werden" - Dominik Eberle wechselt zu den Green Bay Packers!

Anzeige
Anzeige

Packers holen deutschen NFL-Profi

Packers holen deutschen NFL-Profi

Die Green Bay Packers sichern sich die Dienste von Dominik Eberle. Der deutsche Kicker glänzte in der abgelaufenen Saison als Ersatzmann bei den Houston Texans.
Der Super Bowl zwischen den LA Rams und den Cincinnati Bengals hat wieder einmal alles geliefert, was man sich als Fan wünschen kann - Drama, Spektakel und Aufreger.
Jonas Nohe
Jonas Nohe

Der deutsche NFL-Profi Dominik Eberle hat ein neues Team gefunden. Wie am späten Dienstagabend deutscher Zeit bekannt wurde, erhält der Kicker einen Vertrag bei den Green Bay Packers.

„Es ist unglaublich, dass ich jetzt ein Teil von so einem Traditionsteam sein kann“, sagt Eberle bei SPORT1: „Ich freue mich schon, ein Cheesehead zu werden und in Green Bay zu leben. Ich freue mich auf das erste Spiel, auf die Preseason, aufs Training Camp. Ich werde alles geben und dann schauen wir mal, was dabei herauskommt.“

Bei den Packers muss sich der 25-Jährige unter anderem dem Konkurrenzkampf mit Kicker-Legende Mason Crosby stellen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Eberle bei Green Bay Packers Konkurrent von Crosby

„Ich habe sehr viel Respekt vor Mason Crosby. Er ist ein langjähriger Kicker in der NFL, hat den Super Bowl gewonnen, ist ein Clutch-Kicker und macht viele Gamewinner“, lobt Eberle seinen inzwischen 37 Jahre alten Kontrahenten, betont aber auch: „Meine Erwartung ist wirklich, dass ich am Ende der Kicker bin, wenn ich auf meinem besten Niveau kicke - und genau so gehe ich in diesen Konkurrenzkampf rein.“ (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Eberle hatte in der abgelaufenen Saison sein erstes NFL-Spiel bestritten: Bei den Houston Texans kam er in Woche 16 zum Einsatz, nachdem deren Kicker Ka‘imi Fairbairn coronabedingt ausfiel. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

NFL-Vergangenheit bei Texans, Panthers und Raiders

Vor und nach seinem kurzen Engagement bei den Texans stand Eberle auf der Practice Squad der Carolina Panthers, als erstes NFL-Team hatten ihn im Jahr 2020 die Las Vegas Raiders auf ihre Practice Squad genommen. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Begriffe im Football)

Seine Vergangenheit in Las Vegas bescherte ihm nun auch die Chance bei den Packers: Mit Green Bays neuem Special-Teams-Coach Rich Bisaccia hatte Eberle bereits bei den Raiders zu tun.

„Als er jetzt in Green Bay den Job bekommen hat, war das für mich die perfekte Situation, dort hinzugehen. Er hat mich angerufen und gesagt, dass ich sein Mann bin“, berichtet Eberle.

Schon in Las Vegas habe er gut mit Bisaccia zusammengearbeitet. Dass er bei den Raiders nicht zum Einsatz kam, habe nicht damit zu tun gehabt, „dass ich nicht gut genug war, sondern weil ich mit Daniel Carlson einen Mega-Kicker vor mir hatte“.

Er sei Carlson immer noch dankbar und müsse es ihm „hoch anrechnen, dass er mir geholfen hat, mich auf einem hohen Niveau noch zu steigern“.

Eberle freut sich bei Packers auf College-Mitspieler

In Green Bay trifft der Deutsche nun auch auf zwei ehemalige Teamkollegen aus seinen College-Zeiten bei Utah State.

„Ich freue mich, wieder mit meinem Quarterback Jordan Love vereint zu sein, auch mit Tipa Galeai. Wir waren drei der fünf Kapitäne in der 2019er-Saison und können jetzt wieder zusammenspielen, das ist unglaublich“, schwärmt Eberle. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

In seiner Zeit bei Utah State hatte Eberle insgesamt acht Schulrekorde aufgestellt und unter anderem alle 167 Extrapunkt-Versuche seiner College-Laufbahn verwandelt.

Bleiben St. Brown und Rodgers bei den Packers?

Bei den Green Bay Packers stand zuletzt in Equanimeous St. Brown bereits ein anderer deutscher NFL-Profi unter Vertrag. Die Zukunft des Wide Receivers ist allerdings noch offen: St. Browns Kontrakt bei den Packers läuft aus, er kann als Free Agent bei jedem beliebigen Team unterschreiben. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Regeln im Football)

Ebenso ungeklärt ist in Green Bay bislang die Zukunft von Star-Quarterback Aaron Rodgers. Der MVP der vergangenen NFL-Saison wurde 2005 von den Packers gedraftet und steht seither ununterbrochen dort unter Vertrag. Mit einem emotionalen Instagram-Post heizte der 38-Jährige zuletzt die Gerüchte um einen bevorstehenden Abschied weiter an.

Der NFL-MVP und Quarterback der Green Bay Packers, Aaron Rodgers, und die Schauspielerin Shailene Woodley haben ihre Verlobung einvernehmlich nach einem Jahr wieder aufgelöst.
01:03
Verlobung aufgelöst: Rodgers und Hollywood-Star getrennt

Alles zur NFL auf SPORT1.de