Anzeige
Home>US-Sport>NFL>

NFL: Neue Entwicklung bei Deshaun-Watson-Prozess - Quarterback muss aussagen

NFL>

NFL: Neue Entwicklung bei Deshaun-Watson-Prozess - Quarterback muss aussagen

Anzeige
Anzeige

Entschieden: Watson muss aussagen

Entschieden: Watson muss aussagen

In der Klage wegen sexuellem Missbrauch gegen Quarterback Deshaun Watson hat es eine wichtige Entscheidung gegeben. Eine Entscheidung steht bevor.
Deshaun Watson gerät wegen angeblicher sexueller Übergriffe stärker unter Druck. Der Star-Quarterback der Houston Texans sieht sich mit mittlerweile 16 Klagen unterschiedlicher Frauen konfrontiert.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Zivilklage gegen Deshaun Watson wegen sexuellem Missbrauch gewinnt an Brisanz. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Laut einem Bericht von USA Today beschloss die Richterin Rabeea Sultan Collier am Dienstag, dass der 26-Jährige innerhalb von 30 Tagen aussagen muss.

Einspruch von Deshaun Watson abgelehnt

Watson machte bisher von seinem Zeugnisverweigerungsrecht Gebrauch. Bei seiner Pressekonferenz, die mehr Fragen als Antworten gebracht hat, machte er nochmal deutlich, dass er unschuldig sei.

Dennoch erhob sein Anwalt Rusty Hardin Einspruch und wollte den Grund für die Entscheidung wissen. „Der Einspruch ist abgelehnt. Dankeschön“, soll Collier darauf geantwortet haben.

Watson soll 22 weibliche Masseusen sexuell missbraucht haben. 18 der Frauen haben im März 2021 Klage gegen den Quarterback erhoben. Zwei Strafverfahren scheiterten bisher vor dem Gericht. (SERVICE: NFL-Wissen - die Positionen im Football)

Alles zur NFL auf SPORT1.de