Anzeige
Home>US-Sport>NFL>

NFL: Nach Tablet-Wurf - Brady schwant Übles

NFL>

NFL: Nach Tablet-Wurf - Brady schwant Übles

Anzeige
Anzeige

Nach Tablet-Wurf: Brady schwant Übles

Nach Tablet-Wurf: Brady schwant Übles

In einem emotionalen Spiel gegen die New Orleans Saints verliert Buccaneers-Quarterback Tom Brady die Nerven und zerstört ein Tablet. später zeigt er sich bei Twitter jedoch schon wieder besänftigt und macht einen Spaß auf seine Kosten.
Die NFL geht in ihre 103. Saison. Mit dabei sind die Superstars Tom Brady, Patrick Mahomes und viele mehr.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Freude bei den Tampa Bay Buccaneers. Die Franchise um Quarterback-Superstar Tom Brady wahrte auch am zweiten NFL-Spieltag ihre weiße Weste und feierte mit dem 20:10-Erfolg bei den New Orleans Saints den zweiten Sieg im zweiten Spiel. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Gute Laune hatte der Spielmacher während der Partie aber mitnichten. So überschatteten eine Prügelei und ein Tablet-Wurf das Geschehen. Doch was war passiert?

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Nach einem missglückten Pass von Brady tauschten er und Saints-Cornerback Marshon Lattimore einige Worte aus. Lattimore winkte in der Folge verächtlich in Richtung des Signal Callers ab, woraufhin ihm Leonard Fournette zu Hilfe eilte.

Tablet-Wurf: Brady schwant Übles

Der Running Back ging den Saints-Cornerback hart an, auch Bucs-Receiver Mike Evans mischte sich ein und schubste den Cornerback zu Boden. Es folgte eine saftige Rauferei, an deren Ende Evans und Lattimore des Feldes verwiesen wurden.

Doch damit nicht genug. Der frustrierte Brady schnappte sich in der Folge ein Tablet seines Teams und schleuderte es wütend zu Boden. „Es war ein sehr emotionales Spiel“, erklärte er dazu nach der Partie

Mit etwas Abstand konnte der Superstar aber selbst schon wieder über seinen Wutanfall lachen. via Twitter veröffentlichte er ein Video, in dem er prophezeite, dass diese Aktion wohl wieder ein Twitter-Meme werden würde. „Tut mir leid, dass ich die Tafel kaputt gemacht habe. Ich glaube, das wird ein weiteres Twitter-Memo oder etwas Ähnliches“, befürchtet Brady.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Am Ende des Videos zeigte er nochmal die Touchdowns des Spiels und stellte damit das Sportliche in den Vordergrund.

Bucs bringen das Spiel spät nach Hause

Immerhin: Lange Zeit sah es nach einem richtigen Low-Score-Game aus. Zu Beginn des Schlussviertels stand es 3:3. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der NFL)

Dann gelang den Bucs jedoch noch ein Touchdown nach einem Brady-Pass, sowie ein weiterer Touchdown nach einer Interception. Mike Edwards fing einen Pass von Saints-QB Jameis Winston ab und trug ihn in die gegnerische Endzone. (DATEN: Alle Tabellen der NFL)

Ein Fieldgoal machte das Glück für die Bucs-Fans perfekt. Der Saints-Touchdown von Michael Thomas nach einem kurzen Pass von Winston war nur noch Ergebniskorrektur.

Alles zur NFL auf SPORT1.de