Anzeige
Home>US-Sport>NFL>

NFL: Washington Commanders gehen bislang undenkbaren Schritt - Tabubruch

NFL>

NFL: Washington Commanders gehen bislang undenkbaren Schritt - Tabubruch

Anzeige
Anzeige

NFL-Franchise bricht Tabu

Die Washington Commanders gehen unter die Wettanbieter. Ein bisher undenkbarer Schritt in der US-Hauptstadt.
Der Traum der deutschen NFL-Fans wird wahr: In der kommenden Saison wird es sogar zwei Spiele auf deutschem Boden geben. Grund sind Bauarbeiten an einem ursprünglich geplanten Spielort.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die NFL-Franchise Washington Commanders geht unter die Wettanbieter: Im FedEx Field, dem Stadion der Commanders, können Fans ab sofort in einem eigenen Bereich ihre Wetten abgeben.

Eine lange undenkbare Entwicklung: Wenn das Team seine Heimspiele absolviert hatte, konnte man bislang keine Wetten platzieren. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur NFL)

Allerdings: Die Arizona Cardinals hatten einen ähnlichen Schritt bereits im vergangenen September vollzogen - ihr Wettzentrum liegt indes außerhalb des Stadions.

NFL: Washington Commanders machen nun in Wetten

Im Washington-Stadion stehen acht Wett-Fenster und 21 Wettautomaten zur Verfügung. Mit der Maßnahme wollen die Franchise-Bosse den Fans ein neues, innovatives Erlebnis bieten, hieß es dazu. (SERVICE: NFL-Wissen - die wichtigsten Begriffe im Football)

Die Wett-Lizenz der Commanders - dieses Jahr nicht in den NFL-Playoffs - gilt zunächst für fünf Jahre.

Seit dem vergangenen November steht die Franchise zum Verkauf, erste Angebote von Interessenten gab es laut ESPN bereits.

Alles zur NFL auf SPORT1.de