Home>US-Sport>NFL>

Neuer Mega-Deal! Superstar löst St. Brown ab

NFL>

Neuer Mega-Deal! Superstar löst St. Brown ab

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Deutscher NFL-Star abgelöst

Amon-Ra St. Brown bekommt von den Detroit Lions einen Rekordvertrag. Doch seine Bestmarke hält nur einen Tag.
Die Chicago Bears bekommen ein neues Zuhause. Die NFL-Franchise soll für mehr als zwei Milliarden US-Dollar ein neues Stadion bauen.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Amon-Ra St. Brown bekommt von den Detroit Lions einen Rekordvertrag. Doch seine Bestmarke hält nur einen Tag.

Dass die NFL ein schnelllebiges Geschäft ist, musste Amon-Ra St. Brown nun wieder feststellen. Der Deutsch-Amerikaner hatte am Mittwochabend einen neuen Rekordvertrag bei den Detroit Lions unterschrieben, allerdings wurde er inzwischen abgelöst.

{ "placeholderType": "MREC" }

Lange stand der Profi der Detroit Lions nicht an der Spitze. Kurz vor dem Beginn des NFL Drafts haben die Philadelphia Eagles A.J. Brown zum bestbezahlten Passempfänger der NFL gemacht.

Mega-Deal für Eagles-Receiver

Der 26-Jährige verlängert seinen bis 2026 laufendes Arbeitspapier um drei weitere Jahre - und lässt sich diese Verlängerung sehr gut bezahlen.

Laut übereinstimmenden Medienberichten kann er in den drei Extra-Jahren bis 96 Millionen Dollar verdienen, garantiert sind bereits stolze 84 Millionen Dollar. St. Brown hatte zuvor für vier Jahre und 120 Millionen Dollar (77 Millionen Dollar garantiert) unterschrieben.

{ "placeholderType": "MREC" }

Damit hält der Superstar nun die neuen Rekorde für die höchste garantierte Summe und das höchste Durchschnittsgehalt pro Jahr für einen Wide Receiver.

Brown glänzt bei den Eagles

Diese Summe hat sich Brown mit starken Leistungen mehr als verdient. Vor rund zwei Jahren kam er im Rahmen des Drafts per Trade von Tennessee Titans und schlug sofort ein.

Amon-Ra St. Brown ist nicht mehr der bestbezahlte Wide Receiver der NFL
Amon-Ra St. Brown ist nicht mehr der bestbezahlte Wide Receiver der NFL

In seinen bisherigen zwei Spielzeiten für die Eagles kommt er auf starke 2.952 Yards und 18 Touchdowns. Daher wurde er gleich zweimal ins All-Pro Second Team gewählt.

Zum Vergleich: St. Brown kam im selben Zeitraum auf 2.676 Yards und 16 TDs, war also nur minimal schlechter als sein Konkurrent aus Philadelphia.