Home>US-Sport>NHL>

Historisches NHL-Wunder greifbar: Leon Draisaitl sorgt bei PK für Lacher

NHL>

Historisches NHL-Wunder greifbar: Leon Draisaitl sorgt bei PK für Lacher

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Draisaitl sorgt bei PK für Lacher

Für Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers ist nach dem Ausgleich in den NHL Finals ein historisches Stanley-Cup-Wunder greifbar. Der deutsche Ex-MVP veralbert bei der PK im Anschluss einen Journalisten.
Leon Draisaitl und die Oilers kämpfen um ihren sechsten Titel
Leon Draisaitl und die Oilers kämpfen um ihren sechsten Titel
© IMAGO/USA TODAY Network
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Für Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers ist nach dem Ausgleich in den NHL Finals ein historisches Stanley-Cup-Wunder greifbar. Der deutsche Ex-MVP veralbert bei der PK im Anschluss einen Journalisten.

Leon Draisaitl und die Edmonton Oilers haben es wieder einmal geschafft: Sie konnten das dritte Spiel in Folge im Stanley-Cup-Finale gewinnen und erzwangen damit Spiel 7. Sie haben also die Chance, Geschichte zu schreiben.

{ "placeholderType": "MREC" }

Draisaitl, zuletzt wegen einer persönlichen Formschwäche in der Kritik, leitete mit einem Assist zum ersten Tor das 5:1 gegen die Florida Panthers ein - und zeigte sich bei der Pressekonferenz im Anschluss bester Laune.

Der deutsche MVP von 2021 sorgte für Lacher, als ihn ein Reporter im Scherz darauf ansprach, dass sein Team den älteren Journalisten nun eine weitere, 4000 Kilometer lange Flugreise von Kanada nach Florida eingebrock hätte (“Leon, du weißt, dass diese Linienflüge uns alte Leute fertig machen“). Draisaitl antwortete mit zunächst unbewegter Miene: „I don‘t feel bad for you“ - „Ich hab kein Mitleid mit euch!“

Wenn du hier klickst, siehst du X-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von X dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Draisaitl: „Das härteste Spiel der Serie“

Der gebürtige Kölner zeigte sich ansonsten beseelt von dem unverhofften Comeback der Oilers im Kampf um den Stanley Cup. „Es war bisher eine Wahnsinnsgeschichte“, sagte Draisaitl und mahnte gleichzeitig: Die anstehende Entscheidungspartie werde „das schwerste Spiel für uns sein“.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Florida Panthers spielen im finalen Spiel der Playoff-Serie in der heimischen Arena und vor heimischen Publikum. „Sie werden hart spielen, sie werden zu Hause spielen. Wir müssen wieder unser Spiel abliefern, es wird auf keinen Fall einfach werden, kein Spaziergang“, erklärte der 27-Jährige.

Die ersten der drei Playoff-Spiele hatten Draisaitl, Connor McDavid und Co. allesamt verloren, die Hoffnung aber nicht. „Ich bin wirklich stolz auf die Art und Weise, wie wir uns unsere Chance zurückgeholt haben“, resümierte der Deutsche.

Das siebte Spiel der Best-of-7-Serie findet in der Nach von Montag auf Dienstag in der Amerant Bank Arena in Florida statt. Es ist das 18. Spiel 7 in der Geschichte des Stanley-Cup-Finales, aber das erste seit 79 Jahren, in dem ein Team einen 0:3-Rückstand noch aufholen kann.

Bislang ist es nur einem einzigen Team in der Geschichte des US-Sports - NBA und MLB inklusive - gelungen, einen 0:3-Rückstand in einer Finalserie zu drehen: 1942 holten die Toronto Maple Leafs um Kapitän Syl Apps gegen die Detroit Red Wings noch die Meistertrophäe.