Home>Volleyball>

DVV-Männer starten in Rio mit 14 Spielern ins Olympia-Jahr

Volleyball>

DVV-Männer starten in Rio mit 14 Spielern ins Olympia-Jahr

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

DVV-Männer starten in Rio mit 14 Spielern ins Olympia-Jahr

Das Olympia-Jahr startet für die DVV-Männer in Rio de Janeiro.
Michal Winiarski freut sich auf das Olympia-Jahr
Michal Winiarski freut sich auf das Olympia-Jahr
© IMAGO/Iwanczuk/SID
. SID
. SID
von SID
Das Olympia-Jahr startet für die DVV-Männer in Rio de Janeiro.

Die riesige Vorfreude auf Paris können die deutschen Volleyball-Männer vor dem Start in die Olympia-Saison nicht verbergen. „Dieses Jahr ist sehr besonders. Die Olympischen Spielen sind der Traum eines jeden Athleten. Wir können nur zwölf Spieler plus einen Reserve mit nach Paris nehmen, jeder einzelne wird kämpfen, um dabei zu sein“, sagte Bundestrainer Michal Winiarski vor den insgesamt vier Partien in der Nations League in Rio de Janeiro.

{ "placeholderType": "MREC" }

An gleicher Stelle hatten die Männer des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) im Oktober sensationell das Ticket für die Spiele in Paris gelöst. "Rio ist ein gutes Pflaster, wenn man an die Quali denkt. Wir sind im gleichen Hotel und spielen in der gleichen Halle. Wir wollen den gleichen Spirit wieder aufs Feld bringen", sagte Christian Fromm.

Seit Ende Mai bereiten sich die DVV-Männer in Kienbaum auf den Nationalmannschaftssommer vor – in der Spitze mit bis zu 30 Spielern. Während ein Teil erst später dazugestoßen ist und auch in der kommenden Woche weiter in Brandenburg trainiert, sind 14 Spieler nach Brasilien gereist, wo ab Mittwoch Duelle mit Italien, Kuba, Argentinien und Serbien warten.

"Diejenigen, die letztes Jahr nicht so viel gespielt haben, bekommen nun ihre Chance", betonte Winiarski: "Natürlich wollen wir so viele Spiele wie möglich gewinnen."