Anzeige

Technik-Revolution wird ausgebaut

Technik-Revolution wird ausgebaut

Die Volleyball-Bundesliga trifft eine richtungsweisende Entscheidung für die Zukunft. Bei allen Spielen auf SPORT1 kommt der Videobeweis zum Einsatz.
Dresden feiert gegen Schwerin am dritten Spieltag einen 3:0 Auswärtssieg. Das Ergebnis wirkt deutlich, war allerdings extrem hart umkämpft.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Volleyball-Bundesliga hat eine richtungsweisende Entscheidung für die Zukunft getroffen.

Die Liga baut in dieser Saison den Einsatz des Challenge Systems weiter aus (ab 20 Uhr Vilsbiburg vs. Aachen LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Bei allen Spielen, die live im Free-TV auf SPORT1 laufen, den Playoffs sowie allen DVV-Pokalspielen ab den Viertelfinals kommt der Videobeweis zum Einsatz. (Alles zur Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Die Vereine haben zudem die Möglichkeit, das Challenge System auf eigenen Wunsch zusätzlich für weitere Spiele zu buchen. (Tabelle der Volleyball-Bundesliga der Frauen)

LIVE auf SPORT1: Vilsbiburg vs. Aachen mit Videobeweis

Florian Völker, Trainer der Roten Raben Vilsbiburg, lobte das Challenge System als Möglichkeit, „um unseren Sport voranzubringen“ und fügte hinzu: „Der Videobeweis entlastet Trainer:innen, Spieler:innen und vor allem die Schiedsrichterteams, weil er bei strittigen Spielsituationen für Klarheit und Fairness sorgt und demzufolge die Hektik aus dem Spiel nimmt.“

Er freue sich auf das erste Match seines Teams, bei dem die Video Challenge zum Einsatz kommt. Am Freitagabend ist es bereits soweit, wenn Vilsbiburg die Ladies in Black Aachen empfängt (ab 20 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

„Mit dem Einsatz des Challenge Systems, bei bis zu 51 Spielen pro Saison, möchten wir die Liveübertragungen im Free-TV noch professioneller und attraktiver für die Fernsehzuschauer:innen gestalten. Darüber hinaus verfolgen wir das Ziel, Fehlentscheidungen zu minimieren, um den sportlich fairen Wettbewerb noch stärker in den Mittelpunkt zu stellen, da manchmal bereits ein einzelner Spielzug entscheidend für den gesamten Spielverlauf ist“ erklärte Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der Volleyball Bundesliga.

Im Spiel des SSC Palmberg Schwerin gegen den Dresdner SC am 16. Oktober war das Video Challenge System erstmals in der Punkterunde der Volleyball Bundesliga der Frauen erfolgreich angewendet.