Anzeige
Home>Volleyball>Volleyball-Bundesliga Frauen>

Volleyball, Frauen: Dresdner SC mit überraschender Pleite gegen VC Wiesbaden

Volleyball-Bundesliga Frauen>

Volleyball, Frauen: Dresdner SC mit überraschender Pleite gegen VC Wiesbaden

Anzeige
Anzeige

Dresden erneut unerwartet besiegt

Dresden erneut unerwartet besiegt

Rückschlag für die Bundesliga-Volleyballerinnen des Dresdner SC: Dem Tabellen-Neunten VC Wiesbaden gelingt auch auswärts ein Coup!
Zum Saisonauftakt verlor der Dresdner SC gegen Wiesbaden glatt mit 0:3. Und auch die erhoffte Revanche wird für die Gastgeberinnen zum Drahtseilakt - und bietet einige kuriose Szenen.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Schon zum Hinrunden-Auftakt waren die Volleyballerinnen des Dresdner SC vom VC Wiesbaden düpiert worden, nun haben sie auch vor eigener Kulisse eine Niederlage kassiert.

Der Tabellen-Neunte aus Hessen besiegte die Dresdnerinnen im ersten TV-Spiel des Bundesliga-Jahrs mit 3:2 und feierte damit einen weiteren Coup im Kampf um die Playoff-Plätze.

Wiesbaden überraschte Dresden schon im Hinspiel

Schon im Hinspiel hatte die Mannschaft von Trainer Benedikt Frank Dresden mit einem 3:0-Sieg geschockt, war nach zuletzt drei Niederlagen in der Liga und dem Aus im DVV-Pokal dennoch wieder als Außenseiter ins Spiel gegangen.

„Wir hatten viele Crunchtime-Übungen, das hat uns geholfen, den fünften Satz zuzumachen“, bejubelte und erklärte Wiesbadens Außenangreiferin Pia Leweling - die am Tag des Spiels ihren 24. Geburtstag gefeiert hat - das Erfolgserlebnis in der umkämpften Partie.

„Wir haben es nicht geschafft, vom ersten Moment an konsequent da zu sein“, analysierte Dresdens Jennifer Janiska, was ihrem Team fehlte: „Wir waren immer wieder in Rückstand, das kostet Kraft - und am Ende fehlen die letzten paar Prozentpunkte.“

Der VC Wiesbaden schlägt den Deutschen Meister aus Dresden zum zweiten Mal in der laufenden Saison. Geburtstagskind Pia Leweling verrät im Interview, warum sie schon vor dem Spiel trotz der Außenseiterrolle mit einem Sieg gerechnet hat.
01:45
Leweling: "Habe mit dem Sieg gerechnet!"

Dresden ist in der Tabelle weiter Vierter hinter dem Allianz MTV Stuttgart, dem VfB Suhl Lotto Thüringen und den Ladies in black Aachen.