Anzeige
Home>Volleyball>Volleyball-Bundesliga Frauen>

Volleyball: Stuttgart kürt sich zum deutschen Meister

Volleyball-Bundesliga Frauen>

Volleyball: Stuttgart kürt sich zum deutschen Meister

Anzeige
Anzeige

Stuttgart kürt sich zum Meister

Stuttgart kürt sich zum Meister

Die Allianz MTV Stuttgart hat sich zum zweiten Mal zum deutschen Meister in der Volleyball-Bundesliga der Frauen gekürt. Gegen den SC Potsdam gab es einen klaren Sieg im entscheidenden Spiel.
Im letzten Finalspiel um die Deutsche Meisterschaft sichert sich der Allianz MTV Stuttgart den Titel. Das Spiel bot dabei spektakuläre Ballwechsel und eine kuriose Szene am Ende des Matches.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der Jubel ist groß bei der Allianz MTV Stuttgart! (NEWS: Alles zu Volleyball-Bundesliga der Frauen)

Im entscheidenden Spiel fünf siegten sie in der heimischen Halle mit 3:0 (25:14, 25:20, 25:23) gegen den SC Potsdam. Damit feiert die Mannschaft den zweiten Meistertitel nach 2019. „Es fühlt sich unglaublich an“, sagte Stuttgarts Außenangreiferin Simon Lee nach dem Sieg. (SERVICE: Alle Spiele und Ergebnisse)

Die Gastgeberinnen waren von Beginn an gut aufgelegt und überrannten quasi die Gäste. Potsdam fand zwar in Folge etwas besser in die Partie, aber wirklich gefährlich wurden sie erst im dritten Satz.

Laura Emonts und der SC Potsdam scheitern im Finale um die Deutsche Meisterschaft denkbar knapp im fünften Spiel der Serie. Nach der Partie kann Potsdams Kapitänin ihre Emotionen nur schwer zurückhalten.
02:03
Emonts überwältigt nach Finalniederlage

Doch nach einer lautstarken Auszeit von Trainer Tore Aleksandersen fanden die Stuttgarterinnen wieder in ihr Spiel und konnten ihren zweiten Matchball verwandeln.

Lesen Sie auch

Damit krönte der MTV eine starke Saison. Im März hatten sie zum vierten Mal den DVV-Pokal gewonnen und können sich nun Double-Siegerinnen nennen.