Anzeige
Home>Wintersport>

Ski alpin: Drago Grubelnik stirbt nach tragischem Autounfall in Sölden

Wintersport>

Ski alpin: Drago Grubelnik stirbt nach tragischem Autounfall in Sölden

Anzeige
Anzeige

Grubelnik stirbt nach tragischem Unfall

Der Slowene Drago Grubelnik kommt in Sölden auf tragische Weise ums Leben. Der ehemalige Weltklasse-Skirennläufer stürzt mit einem Auto fast 300 Meter in die Tiefe.
Drago Grubelnik wurde nur 39 Jahre alt
Drago Grubelnik wurde nur 39 Jahre alt
© Getty Images

Der ehemalige Weltklasse-Skirennläufer Drago Grubelnik ist am Dienstag bei einem furchterregenden Autounfall im österreichischen Sölden ums Leben gekommen.

Wie österreichische Medien berichten, war der Wagen mit dem 39 Jahre alten Slowenen bei einem missglückten Überholmanöver im Bereich der "Kehre 7" auf der Straße zum Gletscher-Skigebiet von der Fahrbahn abgekommen und 270 Meter in die Tiefe gestürzt.

Grubelnik und zwei weitere Insassen konnten schwer verletzt geborgen werden, der ehemalige Slalom-Fahrer erlag aber später in der Unfallklinik im bayerischen Murnau seinen Verletzungen.

Grubelnik gehörte über Jahre hinweg zur erweiterten Weltklasse im Slalom, seine beste Platzierung im Weltcup war 2000 ein dritter Rang in Wengen. Zuletzt hatte der Olympia-Teilnehmer von 1998, 2002 und 2006 die bulgarische Ski-Nationalmannschaft trainiert.