Anzeige

100-Meter-Läuferin glänzt bei Winter-Debüt

100-Meter-Läuferin glänzt bei Winter-Debüt

Die deutsche Leichtathletin Alexandra Burghardt untermauert bei ihrem Weltcup-Debüt im Bob ihre Olympia-Ambitionen in neuer Umgebung.
Alexandra Burghardt (2.v.r., mit Gina Lückenkemper, Rebekka Haase und Tatjana Pinto) war Teil der deutschen Olympia-Staffel über 100 Meter
Alexandra Burghardt (2.v.r., mit Gina Lückenkemper, Rebekka Haase und Tatjana Pinto) war Teil der deutschen Olympia-Staffel über 100 Meter
© Imago
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bob-Pilotin Laura Nolte hat auch beim zweiten Weltcup-Rennen ihre gute Form unter Beweis gestellt - während sich die aus der Leichtathletik kommende Debütantin Alexandra Burghardt in neuer Umgebung stark einführte.

Alexandra Burghardt mit starkem Bob-Debüt

Als Anschieberin von Olympiasiegerin Mariama Jamanka fuhr die 27 Jahre alte Burghardt, eigentlich auf den 100 m und einer Tartanbahn zuhause, auf Platz vier in Innsbruck-Igls (+0,34).

Burghardt war bei Olympia im Sommer Teil der 4x100-Meter-Staffel um Gina Lückenkemper, die unter dramatischen Umständen eine Medaille verpasste. Nun ergriff sie die für Sprinterinnen nicht unübliche Wechsel-Option und hofft auf eine Teilnahme in Peking - nach der sie dann aber wieder in ihr angestammtes Metier zurück will. (SPORT1-Interview: Alexandra Burghardt erklärt ihren Olympia-Plan)

Alexandra Burghardt und ihre Bob-Partnerin Mariama Jamanka
Alexandra Burghardt und ihre Bob-Partnerin Mariama Jamanka

Laura Nolte siegt vor Kim Kalicki

Nolte gewann im Zweier mit Anschieberin Deborah Levi wie schon am vergangenen Wochenende vor Vizeweltmeisterin Kim Kalicki (+0,06 Sekunden) und der Kanadierin Christine de Bruin (+0,15). Für Nolte, die ihre Führung aus dem ersten Lauf souverän verteidigte, war es der sechste Weltcupsieg.

Kalicki schob sich nach Rang drei im zweiten Lauf zusammen mit Leonie Fiebig mit einer Laufbestzeit noch an de Bruin vorbei.

Am Samstag hatte bei den Männern Dominator Francesco Friedrich mit seinem zweiten Erfolg im Zweier seine Vormachtstellung untermauert. Nolte fuhr im Monobob als Zweite aufs Podest.

Insgesamt stehen bis Olympia acht Weltcupstationen, vier davon in Deutschland, im Rennkalender. Am kommenden Wochenende ist der Weltcup in Altenberg zu Gast.

------

Mit Sportinformationsdienst (SID)