Anzeige
Home>Wintersport>Nordische Kombination>

Wintersport, Nordische Kombination: Armbruster sorgt für erstes Podest der DSV-Frauen

Nordische Kombination>

Wintersport, Nordische Kombination: Armbruster sorgt für erstes Podest der DSV-Frauen

Anzeige
Anzeige

Teenie sorgt für Weltcup-Premiere

Nathalie Armbruster sorgt für die ersten Podestplatzierung einer deutschen Kombiniererin im Weltcup.
Der WM-Silbermedaillen-Gewinner von 2015, Fritz Dopfer, testet beim DSV skiTEST verschiedene Skimodelle. Beim agilen Slalomcarver ist ihm etwas besonderes aufgefallen.
SID
SID
von SID

Die deutsche Meisterin Nathalie Armbruster hat für die erste Podestplatzierung einer deutschen Kombiniererin im Weltcup gesorgt.

Die 16-Jährige landete beim Saison-Auftakt im norwegischen Lillehammer mit einem Rückstand von 1:29 Minute auf dem starken dritten Platz. Vor einem Jahr hatte Jenny Nowak mit Platz sechs im estischen Otepää das bislang beste deutsche Weltcup-Ergebnis erreicht.

„Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Ich kann meine Emotionen gar nicht in Worte fassen“, sagte Armbruster.

Den Sieg sicherte sich die norwegische Gesamtweltcupsiegerin Gyda Westvold Hansen vor Annika Sieff aus Italien. Nowak (Sohland) als Sechste und Magdalena Burger (Partenkirchen) auf Platz elf komplettierten ein starkes Ergebnis für den Deutschen Skiverband (DSV).

Für die Kombiniererinnen ist es erst der dritte Weltcup-Winter. Im Sommer hatten sie eine große Enttäuschung erlebt, als das Internationale Olympische Komittee (IOC) der Frauen-Kombination eine Aufnahme ins Programm der Olympischen Winterspiele 2026 verwehrte. Die Entscheidung sorgte bei den Frauen wie bei den Männern für Unverständnis.

Alles zu Ski und Wintersport auf SPORT1.de