Anzeige
Home>Wintersport>Ski Alpin>

Ski Alpin: Mikaela Shiffrin nimmt Lindsey Vonn historischen Rekord ab

Ski Alpin>

Ski Alpin: Mikaela Shiffrin nimmt Lindsey Vonn historischen Rekord ab

Anzeige
Anzeige

Historisch: Shiffrin übertrumpft Vonn

Historisch: Shiffrin übertrumpft Vonn

Mikaela Shiffrin bricht mit ihrem Sieg in Levi einen ewigen Rekord - den sie sich zuvor mit ihrer früheren US-Teamkollegin Lindsey Vonn geteilt hatte.
Bislang war Mikaela Shiffrins Teilnahme an den Olympischen Spielen nicht mit Erfolg gekrönt. Nun wandte sie sich mit einem inspirierenden Post an ihre Fans.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Mikaela Shiffrin war mal wieder nicht aufzuhalten.

Beim Saisonauftakt für die Technikerinnen im finnischen Levi sicherte sich die US-Amerikanerin zwei Siege.

Mit ihrem Doppel-Triumph am Samstag und Sonntag hat die 27 Jahre alte Shiffrin einen neuen Rekord aufgestellt. Sie stand zum 67. und 68. Mal beim Slalom auf dem Podest. Damit ist sie nun alleinige Rekordhalterin für eine Top-Drei-Platzierung in einer einzigen Disziplin - vor Lindsey Vonn.

Mikaela Shiffrin (r.) mit US-Kollegin Ava Sunshine
Mikaela Shiffrin (r.) mit US-Kollegin Ava Sunshine

Mikaela Shiffrin und Lindsey Vonn hatten sich Rekord geteilt

„Es ist ein bisschen hart zu erklären, was es mir bedeutet, denn es ist eine große Nummer“, erklärte Shiffrin nach dem Rennen und ergänzte, „ich glaube nicht, dass ich als Mensch so viele Gefühle auf einmal empfinden kann. Eigentlich denke ich nicht an 75. Ich denke nur an diese eine.“

Shiffrin hatte sich ihre Bestmarke zuvor mit der 2019 zurückgetretenen Vonn geteilt, die 66 Podestplätze in der Abfahrt eingefahren hat - die früheren Teamkolleginnen verbindet ein nicht immer ungetrübtes persönliches Verhältnis.

Bis zum geschlechterübergreifendem Rekord fehlen der viermaligen Gesamtweltcupsiegerin Shiffrin noch einige Erfolge. Der legendäre Ingmar Stenmark fuhr in seiner Karriere unglaubliche 81 Mal auf ein Slalom-Podest, gefolgt von 72 Top-Drei-Platzierungen im Riesenslalom.

Alles zu Ski und Wintersport auf SPORT1.de