Vierschanzentournee: Gesamtwertung

Vierschanzentournee: Gesamtwertung

Kamil Stoch gewinnt die Vierschanzentournee 2020/21 dank eines weiteren Sieges in Bischofshofen. Karl Geiger springt auf das Podest. SPORT1 zeigt alle Ergebnisse.
Karl Geiger bläst beim letzten Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen zur Aufholjagd auf den Titel und packt das Podest. Doch Kamil Stoch bleibt übermächtig.
Geiger verpasst Gesamtsieg
00:43
. SPORT1
von SPORT1
am 6. Jan

Zwischen dem 28. Dezember 2020 und dem 6. Januar 2021 wurde wieder der Sieger der traditionellen Vierschanzentournee ermittelt.

Gesprungen wurde auf den Schanzen in Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen. (Weltcup-Kalender im Skispringen)

Im vergangenen Jahr gewann der Pole Dawid Kubacki die Tournee, sein Nachfolger wurde Landsmann Kamil Stoch, der zum dritten Mal Gesamtsieger wurde. (Skispringen: Stand im Gesamtweltcup)

Geiger greift Gesamtführung wieder an - aber Stoch top

Das Auftaktspringen in Oberstdorf hatte Skiflug-Weltmeister Karl Geiger klar für sich entschieden. Auf der zweiten Station in Garmisch-Partenkirchen verlor er die Gesamtführung an den Norweger Halvor Egner Granerud.  

Weltmeister Markus Eisenbichler erlebte eine Enttäuschung, verpatzte mit einer Weite von nur 120,5 m seinen Sprung völlig und verpasste sogar den zweiten Durchgang. 

SPORT1 zeigt die Gesamtwertung der Vierschanzentournee (Endstand nach 4 von 4 Springen):

1. Kamil Stoch 1110,6 Punkte
2. Karl Geiger (Oberstdorf) 1062,5
3. Dawid Kubacki (Polen) 1057,8
4. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 1057,4
5. Piotr Zyla (Polen) 1037,2
6. Ryoyu Kobayashi (Japan) 1032,5
7. Andrzej Stekala (Polen) 1032,5
8. Stefan Kraft (Österreich) 1019,1
9. Peter Prevc (Slowenien) 1018,0
10. Daniel Huber (Österreich) 1014,7
...
16. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 885,3
...
27. Severin Freund (Rastbüchl) 711,0
28. Martin Hamann (Aue) 705,7
...
30. Pius Paschke (Kiefersfelden) 695,5
...
35. Constantin Schmid (Oberaudorf) 571,5
...
45. Richard Freitag (Aue) 339,4
...
52. David Siegel (Baiersbronn) 207,6
53. Moritz Baer (Gmund-Dürnbach) 205,5
...
62. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 108,5
...
64. Luca Roth (Meßstetten) 99,5
...
67. Kilian Maerkl (Deutschland) 94,5

Germany's Karl Geiger soars through the air during his trainings jump at the third stage of the Four-Hills Ski Jumping tournament (Vierschanzentournee), in Innsbruck, Austria, on January 3, 2019. - The third competition of the Four-Hills Ski jumping event takes place in Innsbruck, before the tournament ends in Bischofshofen (Austria). (Photo by Christof STACHE / AFP)        (Photo credit should read CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images)
Dawid Kubacki
Marius Lindvik
(L-R) Second-placed Karl Geiger of Germany, winner Marius Lindvik of Norway and third-placed Dawid Kubacki of Poland pose on the podium afer the Four-Hills Ski Jumping tournament (Vierschanzentournee) in Garmisch-Partenkirchen, southern Germany, on January 1, 2020. (Photo by Christof STACHE / AFP) (Photo by CHRISTOF STACHE/AFP via Getty Images)
+12
Diese Tournee-Dramen machen Geiger Hoffnung

SPORT1 zeigt die Tageswertung von Bischofshofen:

1. Kamil Stoch (Polen) 300,7 Punkte (139,0+140,0 Meter)
2. Marius Lindvik (Norwegen) 280,4 (137,0+140,5 Meter)
3. Karl Geiger (Oberstdorf) 277,3 (138,0+133,5 Meter)
4. Stefan Kraft (Österreich) 275,9 (132,0+137,0)
5. Robert Johansson (Norwegen) 274,8 (130,5+139,0)
6. Michael Hayböck (Österreich) 274,6 (133,5+137,5)
7. Piotr Zyla (Polen) 273,9 (134,0+136,5)
8. Andrzej Stekala (Polen) 272,2 (135,0+133,0)
9. Yukiya Sato (Japan) 270,5 (133,0+135,0)
10. Daniel Huber (Österreich) 268,9 (134,0+132,5)
...
18. Constantin Schmid (Oberaudorf) 260,4 (132,0+131,5)
...
20. Severin Freund (Rastbüchl) 244,8 (125,0+131,0)
...
29. Pius Paschke (Kiefersfelden) 226,0 (122,0+125,0)
...
35. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 108,8 (120,5)
...
37. Martin Hamann (Aue) 106,2 (119,0)

SPORT1 zeigt die Tageswertung von Innsbruck:

1. Kamil Stoch (Polen) 261,6 Punkte (127,5+130,0 Meter)
2. Anze Lanisek (Slowenien) 249,6 (127,5+123,5)
3. Dawid Kubacki 248,3 (126,0+127,0)
4. Piotr Zyla (beide Polen) 246,2 (126,5+124,5)
5. Yukiya Sato (Japan) 245,6 (126,5+130,0)
6. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 245,0 (120,5+128,5)
7. Ryoyu Kobayashi (Japan) 244,3 (132,0+123,0)
8. Stefan Kraft 243,5 (121,0+127,0)
9. Michael Hayböck (beide Österreich) 242,5 (127,5+123,0)
10. Gregor Deschwanden (Schweiz) 240,6 (124,5+126,5)
...
13. Martin Hamann (Aue) 235,4 (130,0+124,5)
...
16. Karl Geiger (Oberstdorf) 234,2 (117,0+128,5)
...
36. Severin Freund (Rastbüchl) 112,6 (120,5)
37. Pius Paschke (Kiefersfelden) 111,8 (120,5)
...
39. Constantin Schmid (Oberaudorf) 102,1 (113,5)

+49
Warum die Vierschanzentournee so faszinierend ist

SPORT1 zeigt die Tageswertung von Garmisch-Partenkirchen:

1. Dawid Kubacki (Polen) 282,1 Punkte
2. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 274,9 
3. Piotr Zyla 260,4
4. Kamil Stoch (beide Polen)
5. Karl Geiger (Oberstdorf) 259,9
6. Philipp Aschenwald (Österreich) 257,7
7. Ryoyu Kobayashi (Japan) 257,2
7. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 257,2
9. Johann Andre Forfang (Norwegen) 256,2
10. Andrzej Stekala (Polen) 253,7
11. Martin Hamann (Aue) 251,7 
...
16. Pius Paschke (Kiefersfelden) 238,9
...
27. Richard Freitag (Aue) 226,4 (129,0+126,0)

SPORT1 zeigt die Tageswertung von Oberstdorf:

1. Karl Geiger (Deutschland) 291,1 Punkte
2. Kamil Stoch (Polen) 288,3 
3. Marius Lindvik (Norwegen) 285,2 
4. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 280,1 
5.  Markus Eisenbichler (Deutschland) 274,3
6. Stefan Kraft (Österreich) 273,6
7. Andrzej Stekala (Polen) 273,3
8. Philipp Aschenwald ( Österreich) 273,0
9. Anze Lanisek (Slowenien) 270,1
10. Ziga Jelar (Slowenien) 269,8

25. Severin Freund (Deutschland) 249,5 

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)