vergrößernverkleinern
CYCLING-FRA-TDF2018
Christopher Froome bekommt bei der Tour de France den Unmut der Fans zu spüren © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Auch bei der dritten Etappe der Tour de France bekommt Titelverteidiger Chris Froome den Unmut der Fans zu spüren.

Dem umstrittenen Titelverteidiger Chris Froome schlägt bei der 105. Tour de France weiter Abneigung entgegen.

Der 33 Jahre alte Brite sah sich erneut Buhrufen und Pfiffen ausgesetzt, als er mit seinem Sky-Team am Montagnachmittag auf die Startrampe des Mannschaftszeitfahrens in Cholet rollte. Froome selbst zeigte keine Reaktion, präsentierte sich hochkonzentriert.

Sky war um 15.15 Uhr als zweite Mannschaft auf den 35,5 km langen Kurs gegangen. Als letztes Team ist um 16.55 Uhr die deutsche Equipe Bora-hansgrohe mit dem Gesamtführenden Peter Sagan (Slowakei) am Start.

Froome war nach seinem Freispruch in der Asthmamittel-Affäre kurz vor Tour-Beginn bereits bei der Teampräsentation am Donnerstag von den Fans ablehnend empfangen worden.

Bei einem Sturz zum Auftakt am Samstag hatte er einen empfindlichen Zeitverlust erlitten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image