vergrößernverkleinern
Ryan Gibbons hat den Auftakt der virtuellen Tour de France gewonnen
Ryan Gibbons hat den Auftakt der virtuellen Tour de France gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei der virtuellen Tour de France nehmen einige Top-Fahrer Teil, darunter auch Chris Froome und Geraint Thomas. Den Auftakt gewinnt ein Südafrikaner.

Radprofi Ryan Gibbons (NTT Pro Cycling) hat das Auftaktrennen der virtuellen Tour de France 2020 gewonnen.

Der südafrikanische Meister überquerte nach 36,4 Kilometern mit Start und Ziel in Nizza als Erster die Ziellinie und sicherte seinem Team das erste Gelbe Trikot bei der digitalen Ausgabe der Frankreich-Rundfahrt.

Auch Froome, Thomas und Bernal am Start

Beim Online-Event auf der Trainingsplattform Zwift nehmen mehrere Top-Fahrer teil, unter anderem die Tour-Sieger Chris Froome, Geraint Thomas und Vorjahreschampion Egan Bernal. Im entscheidenden Zielsprint hatten der Kanadier Pier-Andre Cote (Rally Cycling) und den Australier Nick Schultz (Mitchelton-Scott) gegenüber Gibbons das Nachsehen.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Insgesamt sind 23 Teams bei den Männern und 16 Mannschaften bei den Frauen gelistet. Die insgesamt sechs Etappen finden an den ersten drei Juli-Wochenenden statt, das zweite Rennen folgt am Sonntag.

Die 107. Tour de France hätte eigentlich am vergangenen Samstag in Nizza starten sollen. Der Grand Depart wurde aufgrund der Corona-Pandemie auf den 29. August verlegt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image