vergrößernverkleinern
Bauyrzhan Murzabayev ist nicht zu stoppen
Bauyrzhan Murzabayev ist nicht zu stoppen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bauyrzhan Murzabayev wird 2020 seinen Titel bei den Jockeys in Deutschland souverän verteidigen. Auch bei den Trainern hat der Titelverteidiger die Nase vorn.

Es ist eine Dominanz, die ihresgleichen sucht: Bauyrzhan Murzabayev wird 2020 seinen Titel bei den Jockeys in Deutschland nicht nur verteidigen, er wird die Konkurrenten auch mehr als souverän hinter sich lassen.

Nach dem vergangenen Wochenende hat Murzabayev 106 Siege hierzulande auf seinem Konto und damit 50 Punkte Vorsprung auf Maxim Pecheur.

Am Mittwoch hatte er schon vier Rennen in Mülheim gewonnen, es folgten am Samstag drei Treffer in Leipzig und am Sonntag vier Siege in Baden-Baden. 2019 stand er im gesamten Jahr 111 Mal auf dem Treppchen, diese Marke könnte er schon in Kürze locker übertreffen.

Anzeige

Titelverteidiger wieder auf Championatskurs

Bei den Trainern scheint auch Titelverteidiger Henk Grewe, der mit dem Preis der Winterkönigin (Noble Heidi) das bedeutendste Rennen beim Sales & Racing Festival in Baden-Baden auf sein Konto brachte, wieder auf Championatskurs.

Meistgelesene Artikel

Mit 48 Zählern beträgt sein Vorsprung auf Markus Klug (39 Siege) neun Punkte. Dritter ist Andreas Wöhler mit 33 Erfolgen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image