vergrößernverkleinern
Am Sonntag steht der Prix de l' Arc de Triomphe an
Am Sonntag steht der Prix de l' Arc de Triomphe an © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am Sonntag steht der Prix de l' Arc de Triomphe an. Fans dürfen sich auf ein Programm der Superlative freuen.

Natürlich wird der Prix de l' Arc de Triomphe am Sonntag in ParisLongchamp umrahmt von einem Programm der Superlative (ab 15 Uhr LIVE im TV und STREAM bei SPORT1).

Sechs weitere Gruppe-I-Rennen sorgen für Hochspannung der besonderen Art. In zwei der Top-Prüfungen sind auch deutsche Pferde am Start.

Die Spitzenstuten steuern den Prix de l' Opera (300.000 Euro, 2.000 m, 5. Rennen um 16.50 Uhr) an. Das Gestüt Ebbesloh hat die von Peter Schiergen trainierte Durance (O. Peslier) im Rennen, die im Großen Preis von Baden als Fünfte trotz eines nicht idealen Rennverlaufs eine ansehnliche Partie lieferte.

Anzeige

Der Renntag aus Düsseldorf am Sonntag ab 15 Uhr LIVE im TV und STREAM bei SPORT1

Das Gestüt Görlsdorf vertraut auf Tickle Me Green, die im Prix Bertrand de Tarragon völlig unter Wert geschlagen war.

Im Prix de la Foret (210.000 Euro, 1.400 m, 7. Rennen um 17:55 Uhr) greift der "Galopper des Jahres 2019" an – der von Henk Grewe für Darius Racing vorbereitete Rubaiyat (C. Lecoeuvre) war nach einer Pause Dritter im Oettingen-Rennen in Baden-Baden. Die Starterangabe erfolgt am Freitag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image