vergrößernverkleinern
Sibylle Vogt siegt in Lyon gleich dreifach
Sibylle Vogt siegt in Lyon gleich dreifach © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die Abendveranstaltung in Lyon-La Soie verläuft erfreulich für die Starter aus deutschen Rennställen. Drei Siege stehen zu Buche, alle geritten Sibylle Vogt.

Hocherfolgreich verlief die Abendveranstaltung in Lyon-La Soie für die Starter aus deutschen Rennställen.

Am Ende der sieben Rennen summierten sich nicht weniger als drei Siege. Und alle wurden von Sibylle Vogt geritten.

Der zweijährige Hengst Absinth aus dem Stall von Andreas Suborics machte mit einem Treffer im Prix François de Romanet den Anfang. Der aus der Zucht des Gestüts Röttgen stammende Sepoy-Sohn, der für den Stall Avatara startet, setzte sich mit kurzem Kopf Vorteil gegen Sisfahan durch, den Henk Grewe an den Start des 1800 Meter-Rennens geschickt hatte.

Anzeige

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang! 

Vogt war die Siegreiterin im Sattel des Suborics-Schützlings. Am Toto gab es 6,2:1.

Meistgelesene Artikel

De La Fayette, einen Soldier Hollow-Sohn aus dem Stall Carpe Diem, steuerte Vogt für Trainer Waldemar Hickst zum Sieg. Der Zweijährige gewann den Prix des Salvias, erreichte beim dritten Start schon seinen zweiten Sieg. Eine halbe Länge Vorteil war es im Ziel, die Siegquote betrug 3,9:1.

Vogt gewann mit Blue Pegasos schließlich für den eigenen Stall von Carmen Bocskai in Iffezheim das Abschlussrennen des Tages, war dort auf 2,9:1 heruntergewettet, siegte am Ende auch standesgemäß angesichts dieser exponierten Favoritenrolle. Eineinviertel Länge war der Vorsprung im Ziel.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image