vergrößernverkleinern
Alexander Zverev hat den Turniersieg in Acapulco errungen
Alexander Zverev hat den Turniersieg in Acapulco errungen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexander Zverev beendet im Finale von Acapulco seine Niederlagenserie gegen einen Griechen und feiert seinen ersten Turniersieg des Jahres.

Triumph einen Tag nach dem Erdbeben!

Deutschlands Topspieler Alexander Zverev hat seinen ersten Turniersieg des Jahres gefeiert. Der Hamburger setzte sich im Finale des ATP-Turniers in Acapulco mit 6:4, 7:6 (7:3) gegen den topgesetzten Griechen Stefanos Tsitsipas durch. (SERVICE: Alles zum Tennis)

Für den 23-Jährigen war es der erste Titel seit seinen beiden Erfolgen in Köln im Oktober. Am Vortag musste sein Halbfinale gegen Dominik Koepfer wegen eines Erdbebens unterbrochen werden. (SERVICE: Der Turnierkalender im Tennis)

Anzeige

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar

Zverev feiert mit Sombrero und Mexiko-Trikot

"Es war ein unglaubliches Turnier für mich. Ich bin extrem glücklich mit diesem Titel. Das ist ein Ort, an den ich extrem gerne komme. Ich hoffe, dass ich weiterhin so spielen kann wie hier", sagte Zverev, der den Titel mit Sombrero auf dem Kopf und in einem Trikot der mexikanischen Fußball-Nationalmannschaft feierte.

Meistgelesene Artikel

Zverev musste im ersten Satz beim Sand von 1:4 drei Breakbälle abwehren, ehe er zur Aufholjagd blies.

Am Ende gewann er das Hartplatz-Turnier ohne Satzverlust und ist nur einer der Favoriten beim Masters-Turnier in Miami kommende Woche, bei dem Stars wie Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer und Dominic Thiem fehlen.

Zverev setzt Niederlagen-Serie gegen Tsitsipas ein Ende

Zverev verwandelte in der mexikanischen Hafenstadt nach 2:17 Stunden seinen dritten Matchball, beim Stand von 5:4 hatte er seine erste Chance noch liegen gelassen. Gleichzeitig beendete er die Serie von fünf Niederlagen in Folge gegen den ein Jahr jüngeren Tsitsipas.

Zverev hatte in Acapulco schon 2019 das Endspiel erreicht, damals aber gegen Nick Kyrgios (Australien) in zwei Sätzen verloren. Insgesamt war es sein 14. Einzeltitel auf der ATP-Tour.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image