vergrößernverkleinern
Wimbledon Championships Qualifying - Day 2
Genie Bouchard hat das Hauptfeld von Wimbledon erreicht © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Genie Bouchard bestätigt ihre aufsteigende Form und qualifiziert sich für das Hauptfeld in Wimbledon. Auch zwei deutschen Damen gelingt die Qualifikation.

Genie Bouchard steht im Hauptfeld von Wimbledon. Nach Siegen über Zhu Lin und Karolina Muchova ließ die Kanadierin auch Mariana Duque Marino keine Chance. Mit 6:2 und 6:3 schickte sie die Kolumbianerin in der dritten Runde der Qualifikation nach Hause und feierte erstmals seit Januar wieder einen Sieg gegen eine Top-100-Spielerin. (SERVICE: Weltrangliste)

Gleichzeitig gelangen ihr zum ersten Mal seit dem WTA-Turnier in Madrid im vergangenen Jahr wieder drei Siege in Folge.

Größte Erfolg in Wimbledon

In der jüngeren Vergangenheit hatte die 24-Jährige mit TrainerentlassungenTwitter-Diskussionen und freizügigen Fotos vornehmlich für Schlagzeilen abseits des Tenniscourts gesorgt. So scheiterte sie beispielsweise bei den diesjährigen French Open bereits in der Qualifikation.

An London dürfte sie dagegen deutlich bessere Erinnerungen haben. Mit dem Einzug ins Finale gegen Petra Kvitová gelang ihr dort 2014 der bislang größte Erfolg ihrer Karriere.

Auch Barthel und Lottner im Hauptfeld

Auch aus deutscher Sicht gab es in der Qualifikation Grund zur Freude. Sowohl Antonia Lottner als auch Mona Barthel nahmen die letzte Hürde erfolgreich und stehen damit im Hauptfeld.

Lottner, die in der vergangenen Woche auf Mallorca als Qualifikantin erst im Achtelfinale an Titelverteidigerin Anastasija Sevastova gescheitert war, bezwang Bianca Andreescu in zwei Sätzen. Somit erreichte die 21-Jährige Düsseldorferin erstmals das Hauptfeld in Wimbledon.

Für Barthel, die gegen die US-Amerikanerin Jamie Loeb mit 7:5 und 6:1 gewann, ist es dagegen die achte Teilnahme in Folge beim ältesten Tennisturnier der Welt. Allerdings kam sie bisher noch nie über die zweite Runde hinaus.

Maden kämpft sich durch

Bei den Herren schaffte Yannick Maden den Sprung ins Hauptfeld. Matthias Bachinger und Dominik Köpfer scheiterten dagegen bei der traditionell in Roehampton im Südwesten Londons ausgespielten Jagd um die begehrten letzten Startplätze im 128er-Feld an ihren abschließenden Hürden. In der ersten Runde treten damit insgesamt 15 Deutsche an, acht Männer und sieben Frauen.

Maden verdiente sich seine Wimbledon-Premiere durch einen hart umkämpften Fünf-Satz-Sieg gegen den österreichischen Routinier Jürgen Melzer, bei dem Maden einen 0:2-Satzrückstand wettmachte.

Am Freitag wird das Hauptfeld ausgelost. Das dritte Grand Slam Turnier der Saison startet dann am Montag (im LIVETICKER bei SPORT1).

Nächste Artikel
previous article imagenext article image