vergrößernverkleinern
TENNIS-AUS-OPEN
Kevin Anderson muss bei den French Open in Paris aussetzen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kevin Anderson muss beim zweiten Grand-Slam-Turnier des Jahres passen. Der aufschlagstarke Südafrikaner muss die French Open verletzungsbedingt absagen.

Der Weltranglistensechste Kevin Anderson aus Südafrika verzichtet verletzungsbedingt auf die Sandplatzsaison. Dies teilte der 32-Jährige über die sozialen Medien mit.

Damit kann der 2,03-m-Riese auch nicht an den am 26. Mai beginnenden French Open teilnehmen.

"Nach Diskussionen mit meinen Ärzten und meinem Team habe ich die Entscheidung getroffen, dass es das Beste ist, meinem verletzten Ellbogen noch ein paar Wochen mehr Zeit zu geben", schrieb der Wimbledon-Finalist auf Twitter: "Ich werde hart daran arbeiten, rechtzeitig zur Rasensaison wieder fit zu sein."

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Anderson war im vergangenen Jahr in Roland Garros bis ins Achtelfinale vorgestoßen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image