vergrößernverkleinern
2019 French Open - Day Five Gegen Yoshihito Nishioka gerät Juan Martin Del Potro mehr unter Druck als gedacht
Gegen Yoshihito Nishioka gerät Juan Martin Del Potro mehr unter Druck als gedacht © Getty Images
Lesedauer: 24 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei den French Open steht die zweite Runde an. Jan-Lennard Struff muss gegen einen Rumänen ran. Andrea Petkovic trifft auf eine Taiwanesin. Jetzt im LIVETICKER.

Fünfter Tag bei den French Open - und auch vier Deutsche sind auf der roten Asche von Roland Garros im Einsatz. Der Überblick:

JETZT LIVE: Jan-Lennard Struff - Radu Albot 7:6, 7:6, 6:7, 6:2
Andrea Petkovic - Su-Wei Hsieh 4:6, 6:3, 8:6
Alexander Zverev - Mikael Ymer 6:1, 6:3, 7:6
Laura Siegemund - Belinda Bencic 6:4, 4:6, 4:6

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Zudem sind mit dem Argentinier Juan Martin del Potro bei den Herren sowie Titelverteidigerin Simona Halep bei den Damen einige Top-Stars auf dem Platz. 

SPORT1 begleitet die Highlights des Tages im LIVETICKER. (Alle Partien und Ergebnisse im Überblick)

+++ HIER AKTUALISIEREN +++

+++ Del Potro holt sich den Sieg +++

Es war lange Zeit ein harter Kampf, aber im fünften Satz hat der Argentinier seinem Gegner dann keine Chance mehr gelassen. Mit 6:2 holt er den entscheidenden Satz.

+++ Macht Del Potro den Sack zu? +++

5:2 im fünften Satz. Macht Del Potro jetzt per Break den Sieg klar?

+++ Del Potro zieht davon +++

Das sollte es doch jetzt sein für den Argentinier. Im vierten Satz hat er sich wieder gefangen und führt nun 4:1.

+++ Vorteil für Del Potro +++

Auch der fünfte Satz scheint eine enge Kiste zu werden. Aber aktuell liegt der Argentinier mit 2:1 vorne.

+++ Del Potro wackelt +++

Del Potro verliert den Tie-Break 5:7 und muss tatsächlich in den fünften Satz.

+++ Gewinnt Del Potro den Tie-Break? +++

Del Potro hat sich noch in den Tie-Break gerettet und kann dort nun den vierten Satz und damit das Match für sich entscheiden.

+++ Del Potro unter Druck +++

5:4 für Nishioka. Jetzt muss Del Potro seinen Service durchbringen.

+++ Starkes Comeback von Del Potro +++

Del Potro musste kämpfen, aber er ist wieder im Spiel. Der Argentinier konnte auf 3:3 ausgleichen.

+++ Del Potro wieder mit Schwächephase +++

Nachdem Satz zwei eine klare Sache für den Argentinier war, gerät er nun wieder gehörig ins Schwitzen. 3:1 steht es aktuell für Nishioka.

+++ Struffs bringt den Sieg nach Hause +++

Bei eigenem Aufschlag nutzt er direkt den ersten Match-Ball und holt sich den 3:1-Sieg. Damit hält Jan-Lennard Struff mit Alexander Zverev die deutschen Fahnen im Herren-Wettbewerb der French Open weiter hoch.

+++ Noch ist Struffs Sieg nicht in trockenen Tüchern +++

Albot hat mit einem sicheren Service das frühe Ende verhindert. Jetzt kann Struff bei eigenem Aufschlag den Sack zumachen.

+++ Struff kurz vor dem Sieg +++

Das muss es doch sein. Mit 5:1 führt Struff nun im vierten Satz. Ein Aufschlagspiel sollte der Warsteiner doch durchbringen.

+++ Del Potro jetzt ganz stark +++

Der erste Satz war wohl nur ein Betriebsunfall. Nachdem er Satz zwei nach hartem Kampf mit 6:4 für sich entscheiden konnte, fegte er nun mit 6:2 durch Satz drei.

+++ Monfils souverän +++

Am Ende war es dann nur eine bessere Trainingseinheit für Gael Monfils. Mit 6:3, 6:4 und 6:4 ist der Franzose souverän eine Runde weiter.

+++ Struff setzt seinen Run fort +++

Mittlerweile liegt Struff 4:1 in Führung und steht damit kurz vor dem Aufstieg in die nächste Runde.

+++ Jetzt läuft's bei Struff +++

Zweites Aufschlagspiel von Albot, zweites Break für Struff. Jetzt hat der Deutsche einen Run. Bringt er den Vorsprung ins Ziel?

+++ Struff erhöht auf 2:0 +++

Das ist ein Auftakt nach Maß. Nach dem Break bringt Struff sein Aufschlagspiel fast zu Null durch. Lediglich ein Doppelfehler verhindert die perfekte Bilanz.

+++ Guter Auftakt in Satz vier! Struff mit dem Break +++

Das verlorene tie-Break hat Struff schnell verarbeitet und Albot direkt den Service abgenommen. Ist dies vielleicht schon eine kleine Vorentscheidung in diesem Satz?

+++ Struff verpasst die Entscheidung +++

Dritter Tie-Break, aber nicht der dritte Erfolg für Struff. Diesmal hat Albot das bessere Ende für sich und verkürzt mit 7:4 auf 1:2 nach Sätzen.

+++ Und das dritte Tie-Break für Struff +++

Es bleibt dabei. Auch der dritte Satz zwischen Struff und Albot muss im Tie-Break entschieden werden.

+++ Zweite Chance auf den Sieg bei Struff +++

Und wieder kann Struff das Match für sich entscheiden. Kann er Albot nochmal den Aufschlag abnehmen oder geht es in den dritten Tie-Break?

+++ Monfils mit Hänger zum zweiten Satzerfolg +++

Den Start in den zweiten Satz hatte Monfils komplett verpennt. 0:3 lag der an Position 14 gesetzte Franzose bereits hinten. Aber dann fand er wieder zu seinem Spiel und konnte den Satz noch mit 6:4 für sich entscheiden.

+++ Del Potro erkämpft den Satzausgleich +++

So richtig kommt Del Potro noch nicht ins Rollen. Aber immerhin hat er in einem engen zweiten Satz mit 6:4 die Oberhand behalten. Entscheidend war sein Break zum 5:4.

+++ Keine Chance für Struff +++

Auch Albot hat wieder zu seiner alten Aufschlagstärke gefunden und souverän auf 5:5 gestellt.

+++ Struff vor dem Sieg +++

Da ist die Chance zum Sieg. Nach Break und Re-Break hat Struff nun seinen Service wieder durchgebracht und hat nun mit 5:4 im dritten satz die Chance auf den Sieg.

+++ Struff holt sich das Break zurück +++

Da waren die beiden bisher so souverän und nun setzt es gleich zwei Breaks hintereinander. Damit ist Struff wieder im Rennen im dirtten Satz.

+++ Petkovic macht es +++

Bei eigenem Aufschlag holt sich Andrea Petkovic das entscheidende Spiel zum 8:6 im dritten Satz. Damit steigt sie in die nächste Runde der French Open auf.

+++ Struff gibt den Aufschlag ab +++

Auweia, das könnte böse enden für Struff. Der Rumäne nimmt ihm zum 3:4 den Aufschlag ab. Bei der bisherigen Servicestärke der beiden Kontrahenten könnte das schon die Vorentscheidung im dritten Satz sein.

+++ Petkovic holt das Break +++

Ist das die Vorentscheidung? Andrea Petkovic nutzt ihren ersten von zwei Break-Bällen und geht nun mit 7:6 in den eigenen Aufschlag.

+++ Petkovic bleibt im Rennen +++

Und wieder musste Petkovic zittern. Aber sie wankte lediglich, fiel jedoch nicht. Bei 6:6 geht es nun weiter.

+++ Das Aufschlagspektakel bei Struff geht weiter +++

Heute sind Struff und sein Kontrahent Albot im Service einfach bärenstark. Beide brachten ihren jeweiligen Aufschlag souverän durch. Aber Struff führt weiterhin knapp 3:2.

+++ Wieder ist Petkovic gefragt +++

Gleiche Ausgangslage wie vorhin. Hsieh bringt ihr Aufschlagspiel souverän durch und kann mit einem Break nun das Match entscheiden. Jetzt muss die Deutsche wieder Nervenstärke zeigen.

+++ Kommt es wieder zum Tie-Break? +++

Noch ist es früh in Satz drei, aber bisher haben beide Spieler weiter ihre Stärke bei eigenem Aufschlag unter Beweis gestellt. Breakchancen warenen noch keine vorhanden. Aber Struff führt 2:1.

+++ Petkovic beweist Nerven +++

Mit 0:30 ist sie in ihr Aufschlagspiel gestartet, aber dann hat sie ihre Stärken gezeigt. Mit vier schnellen Punkten gleicht sie zum 5:5 aus.

+++ Struff marschiert direkt weiter +++

Erstes Spiel im dritten Satz, 1:0 für Struff. Zu Null bringt er seinen Service durch.

+++ Petkovic serviert gegen die Niederlage +++

Jetzt heißt es alles oder nicht. 5:4 führt die Taiwanesin. Nun muss Petkovic ihren Service durchbringen.

+++ Wieder Ausgleich von Petkovic +++

Es war wieder Zittern angesagt, aber Petkovic konnte den Break-Ball abwehren und hat erneut ausgeglichen. Nun steht es 4:4 und die Entscheidung rückt immer näher.

+++ Es bleibt spannend bei Petkovic +++

Nun hat die Taiwanesin wieder die Nase vorne. Nach eigenem Aufschlag ging sie wieder mit 4:3 in Führung.

+++ Monfils souverän +++

Während Del Potro im ersten Satz geschwächelt hat, zeigt Gael Monfils eine souveräne Leistung gegen seinen Landsmann Adrian Mannarino. Den ersten Satz entschied er klar mit 6:3 für sich.

+++ Struff wird zum Tie-Break-Spezialist +++

Zweiter Tie-Break, zweiter Erfolg für Struff. Damit führt der Deutsche nun mit 2:0 nach Sätze. Allerdings hätte er wohl nichts dagegen, wenn der dritte Satz nun schneller zu seinen Gunsten entschieden würde.

+++ Petkovic ist wieder da +++

Diesmal war Petkovic souverän. Bei lediglich einem Punkt von Hsieh hat Petkovic ihren Aufschlag zum 3:3 durchgebracht.

+++ Struff muss in den Tie-Break +++

Struff rettet sich mit einem souveränen Aufschlagspiel in den Tie-Break. Wer hat hier nun die besseren Nerven?

+++ Petkovic mit sofortigem Re-Break +++

Das ging schnell und war wichtig. Petkovic hat sich mit dem Re-Break sofort zurückgemeldet.

+++ Überraschung bei Del Potro +++

Juan Martin Del Potro muss überraschend den ersten Satz abgeben. Gegen den Japaner Yoshihito Nishioka hatte er mit 5:7 in Satz eins das Nachsehen.

+++ Wie bitter für Petkovic +++

Jetzt wird es eng für Andrea Petkovic. Mit dem Break zum 1:3 steht sie nun gehörig unter Zugzwang.

+++ Struff muss das Break hinnehmen +++

Das kommt zur Unzeit. Statt dem zweiten Satzgewinn muss Struff seinen Aufschlag abgeben. Man darf gespannt sein, wie er das verarbeitet!

+++ Petkovic wieder unter zugzwang +++

Auch in diesem Aufschlagspiel von Hsieh war für Petkovic nichts zu holen. Jetzt ist sie bei eigenem Aufschlag wieder unter Zugzwang.

+++ Struff kurz vor dem zweiten Satzgewinn +++

Eigener Aufschlag und die Chance  zum Satzgewinn. Kann Struff die nutzen?

+++ Petkovic tut sich schwer +++

Da ist endlich der Ausgleich zum 1:1 im dritten Satz. Aber dafür musste die Deutsche hart kämpfen und mehrfach über Einstand gehen.

+++ Struff hält Vorsprung +++

Bislang kann Struff den Vorsprung mit Break halten. 4:2 führt der Deutsche, kann er auch Satz zwei nach Hause bringen?

+++ Petkovic gleicht aus +++

Und im Anschluss macht sie den Sack zu und holt sich Satz zwei mit 6:3. Es geht wieder bei Null los.

+++ Petkovic schlägt zurück +++

Da will Petkovic Struff in Nichts nachstehen. Mit einer knallharten Vorhand Inside in genau auf die Linie sichert sie sich das Break zum 5:3.   

+++ Struff mit starkem Beginn +++

In Satz zwei legt Struff einen Start vom Feinsten hin. Der Deutsche schafft erst das Break und erhöht danach auf 2:0, nachdem er seinerseits mehrere Breakbälle abwehren kann. Weiter so!

+++ Petkovic verschenkt klare Führung +++

Oh je, das war unnötig! Petkovic haut bei Breakball gegen sich eine leichte Vorhand aus dem T-Feld ins Netz. Hsieh ist wieder dran, nur noch 4:3 für Petkovic.  

+++ Petkovic gibt Aufschlag ab +++

Erster kleiner Rückschlag für Petkovic. Hsieh holt sich eines der beiden Breaks zurück und verkürzt auf 1:4.   

+++ Djokovic siegt locker +++

In Runde drei steht jetzt auch Novak Djokovic. 6:1, 6:4, 6:3 heißt es am Ende für die Nummer eins der Weltrangliste. 

+++ Petkovic setzt einen drauf +++

Jetzt läuft es aber richtig für Petkovic! Erst erhöht sie mit eigenem Aufschlag auf 3:0 um dann noch einmal ihrer Gegnerin den Service abzunehmen. 4:0 für die Darmstädterin.

+++ Struff gewinnt ersten Durchgang +++

Gute Nachrichten Court 12: Struff hat in einem umkämpften ersten Satz gegen Albot das bessere Ende für sich und gewinnt diesen im Tiebreak mit 7:6. 

+++ Petkovic fightet +++

Die Deutsche ist so schnell nicht unterzukriegen. Petkovic lässt sich vom Verlust des ersten Satzes nicht beirren und liegt in Durchgang zwei mit Break vorne.

+++ Djokovic auf Siegkurs +++

Djokovic ist in seinem Match klar auf Kurs dritte Runde. Die ersten beiden Durchgänge entschied der Serbe für sich und ist auch in Satz drei wieder mit Break vorne.

+++ Petkovic verliert ersten Satz +++

Andrea Petkovic zieht dagegen im ersten Satz den Kürzeren. Mit 4:6 gibt sie diesen ab.  

+++ Zverev macht Deckel drauf +++

Da ist das Ding! Die ersten beiden Matchbälle bei Aufschlag Ymer vergibt Zverev noch, im dritten Versuch beendet er aber die Partie. Zverev steht nach einem 6:1, 6:3, 7:6 gegen Mikael Ymer in Runde drei.   

+++ Guter Start für Zverev +++

Dort kann Zverev sich direkt absetzen und macht die ersten vier Punkte. Mit eigenem Aufschlag erhöht er dann auf 6:1. Fünf Matchbälle für Zverev...

+++ Zverev rettet sich in den Tiebreak +++

Zverev hat sich wieder gefangen. Zu 15 bringt er seinen Service durch und muss nun in den Tiebreak.   

+++ Williams schon durch +++

Der Superstar aus den USA ist schon in Runde drei. Serena Williams siegt gegen Kurumi Nara mit 6:3, 6:2. 

+++ Zverev gegen Satzverlust +++

Und der Schwede nutzt Zverevs erste kurze Phase der Unsicherheit und bringt seinen Aufschlag zum 6:5 durch. Zverev schlägt jetzt seinerseits gegen den Verlust des dritten Satzes auf. 

+++ Break Ymer! +++

Zverev muss noch einmal ein Paar Schrecksekunden überstehen. Ymer hat drei Chancen zum Break. Die ersten beiden wehrt Zverev mit sehr starken Aufschlägen ab, beim Dritten trifft er den Ball nur mit dem Rahmen und es ist passiert. Ymer schafft tatsächlich noch den Ausgleich zum 5:5.   

+++ Zverev hat Zielstrich vor Augen +++

5:3 liegt Zverev jetzt vorne. Ymer schlägt gegen den Matchverlust auf. Diese Aufgabe löst der Schwede ohne große Probleme, doch nun kann Zverev mit eigenem Service die Partie beenden.

+++ Petkovic hat begonnen +++

Das Match von Andrea Petkovic hat begonnen. Ihre ersten beiden Aufschlagspiele bringt die Deutsche ebenso wie Gegnerin Hsieh durch. 

+++ Struff startet +++

Jan-Lennard Struff muss jetzt auf Nebenplatz 13 ran, sein Gegner ist der Rumäne Radu Albot. Der Auftakt gelingt, Struff geht mit 3:2 in Führung. 

+++ Zverev mit Leistungssteigerung +++

Heute weiß Zverev in vielen Belangen zu überzeugen. Die Körpersprache stimmt, der Aufschlag ist wieder effektiver (bislang 10 Asse), außerdem traut sich der Deutsche häufig ans Netz und ist dort zumeist erfolgreich. Das lässt für die kommenden Tage hoffen. 

+++ Zverev auf Kurs +++ 

Zunächst kann Ymer den zweiten Aufschlagverlust in Serie knapp verhindern und wehrt einen Breakball ab, ehe er zum 1:2 verkürzt. Danach stellt Zverev mit eigenem Service aber wieder den alten Abstand her.

+++ Williams schnappt sich Satz eins +++

Die Grand-Slam-Rekordsiegerin wird ihrer Favoritenrolle bis dato gerecht. Mit 6:3 entscheidet Williams Satz eins für sich.

+++ Zverev legt nach +++

Schon wieder nimmt Zverev seinem Gegner den Service ab. Auch in Durchgang drei gelingt dem Deutschen ein Start nach Maß. Nach einem souveränen Aufschlagspiel steht es 2:0 für Zverev.  

+++ Williams hadert +++

Serena Williams spielt unterdessen gegen die Japanerin Kurumi Nara. Die US-Amerikanerin präsentiert sich extrovertiert, wie man sie kennt. Lautstark pusht sie sich, ab und an hadert sie mit sich und der Welt. Rein Sportlich steht ein 3:3-Zwischenstand zu Buche.   

+++ Djokovic spaziert durch Satz eins +++

Im ersten Satz macht der Topfavorit kurzen Prozess. Djokovic verpasst Laaksonen mit 6:1 eine Lehrstunde.

+++ Zverev holt auch Satz zwei +++

In den folgenden Spielen hält der Deutsche das Break und schlägt bei 5:3 zum Satzgewinn auf. Bei 30:40 wittert Ymer seine Chance auf ein Break. Doch Zverev wehrt per Ass ab. Dann schnappt er sich den ersten Satzball und verwandelt mit einem Servicewinner zur 2:0-Satzführung.    

+++ Nächstes Break für Zverev +++

Zuletzt warf man Zverev häufig schwankende Leistungen und Konzentrationsschwächen vor. Heute lässt er keine Zweifel aufkommen, wer hier als Sieger vom Platz gehen wird. Nächstes Break für den Deutschen, sein Aufschlagspiel beendet er mit einem Ass - 4:1 für Zverev.

+++ Djokovic legt los +++

Die Nummer eins der Herren hat sein Match gegen den Schweizer Henri Laaksonen inzwischen begonnen. 

+++ Zverev bleibt cool ++

Heute lässt sich der oft so temperamentvolle Zverev noch nicht aus der Ruhe bringen. Ganz locker bringt er seinen Aufschlag durch und geht wieder in Führung.  

+++ Ymer verhindert Rückstand +++

Dieses Mal kann Ymer sich aus der gefährlichen Situation befreien. Er profitiert dabei aber von Fehlern des Deutschen, pusht sich trotzdem lautstark. 1:1 - Zverev ist wieder mit Aufschlag an dran.

+++ Zverev bleibt am Drücker +++

Auch zu Beginn des zweiten Satzes lässt Zverev nicht locker. Sein eigenes Aufschlagspiel gewinnt er problemlos. Bei Aufschlag Ymer schnappt er sich direkt einen Breakball, verzieht aber eine Vorhand knapp.  

+++ Zverev gewinnt ersten Satz +++

Zverev lässt bislang gar nichts anbrennen und dominiert nach Belieben. Mit 6:1 sichert sich der Hamburger den ersten Satz. Das war eine Machtdemonstration des Favoriten.   

+++ Schnelles Ende für Siegemund +++

Und das war es schon für Siegemund. In den beiden Spielen nach Wiederaufnahme der Partie kann die Deutsche nur zwei Punkte für sich entscheiden und verliert das Match gegen Bencic mit 6:4, 4:6, 4:6.

+++ Siegemund mit Fehlstart +++

Das ist bitter. Von den ersten fünf Punkten macht Siegemund bei eigenen Aufschlag nur einen und kassiert das Break. 4:5 in Satz drei. Wird das nur ein Kurzauftritt für Siegemund?

+++ Osaka setzt sich durch +++

Die Nummer eins der Damen-Weltrangliste ist durch. Osaka kann bei 5:3 den Deckel mit eigenem Aufschlag drauf machen und siegt am Ende gegen Azarenka mit 4:6, 7:5, 6:3.

+++ Siegemund setzt Partie fort +++

Laura Siegemund ist jetzt an der Reihe. Die Deutsche setzt ihre Partie beim Stand von 4:4 im dritten Satz fort. Gestern musste das Match gegen Belinda Bencic wegen Dunkelheit abgebrochen werden.

+++ Zverev erhöht +++

Zverev kann das Break vergolden und erhöht auf 3:1. Bislang dominiert der Weltranglistenfünfte das Spiel klar und lässt dem Schweden kaum Chancen zur Entfaltung. Die Folge: Das nächste Break für Zverev - 4:1.   

+++ Azarenka kämpft gegen das Aus +++

Osaka ist im dritten Satz klar überlegen und führt schnell mit 5:1. Doch Azarenka will sich so leicht nicht geschlagen geben. Ein Break und ein gewonnenes Aufschlagspiel für die Weißrussin folgen - es steht nur noch 3:5.   

+++ Super Start für Zverev +++

Im folgenden Spiel holt sich Zverev mit seinen druckvollen Grundschlägen zwei Breakbälle. Und den ersten nutzt er direkt zur 2:1-Führung. Toller Auftakt für den Deutschen.  

+++ Zverev gleicht aus +++

Auch Zverev muss bei 15:30 einen kritischen Moment bei eigenem Aufschlag überstehen, bringt seinen Service aber dann locker zum 1:1 durch.

+++ Ymer legt vor +++

Das erste Spiel entscheidet Mikael Ymer für sich. Der Schwede muss nach 40:0 bei eigenem Aufschlag noch einmal über Einstand gehen, bringt das Spiel aber dann zum 1:0 durch. 

+++ Thiem siegt in vier +++

Und so ist es. Bei 40:30 hat Thiem seinen ersten Matchball. Der Österreicher spielt zum ende eines langen Grundlinienduells einen gefühlvollen Vorhandstop. Den erreicht Bublik zwar, setzt seine Vorhand aber ins Netz. Thiem setzt sich mit 6:3, 6:7, 6:3, 7:5 durch und trifft nun in Runde drei auf Pablo Cuevas.   

+++ Thiem mit der Vorentscheidung? +++

Jetzt ist der Sieg für Thiem zum Greifen nah. Erst gleicht der Favorit zum 5:5 aus um dann seinem Kontrahenten den Aufschlag zum 6:5 abzunehmen. Das muss doch jetzt reichen.

+++ Osaka mit Blitzstart +++

Osaka startet gut in den finalen Durchgang. Im vierten Spiel nimmt sie ihrer Gegnerin den Aufschlag ab und führt mit 3:1. 

+++ Zverev betritt den Court +++

Alexander Zverev hat gerade den Court Simonne-Mathieu betreten. Gleich werden sich der Deutsche und sein schwedischer Kontrahent einspielen. 

+++ Thiem ist wieder da +++

Thiem kann zunächst bei 2:5 ein weiteres Break gegen sich verhindern und einen Satzball abwehren. Im folgenden Spiel nimmt er dem Kasachen den Service ab und ist wieder im Rennen. Nur noch 4:5 aus Sicht des Österreichers, der aber trotzdem gleich gegen den Satzverlust aufschlagen muss.   

+++ Zverev bald dran +++

Auf dem "Zverev-Platz" ist inzwischen die Damen-Partie beendet, die Russin Ekaterina Alexandrova besiegt Samantha Stosur (Australien) in drei Sätzen. Der Deutsche kann also in wenigen Minuten loslegen...    

+++ Edmund muss aufgeben +++

Thiems möglicher Gegner in der dritten Runde steht inzwischen fest. Pablo Cuevas aus Uruguay profitiert beim Stand von 7:6, 6:3, 2:1 von der Aufgabe seines britischen Gegners Kyle Edmund und ist somit weiter.    

+++ Rückschlag für Thiem +++

Bei Thiem läuft ist es heute wie auf der Achterbahn. Nach der vermeintlich vorentscheidenden 2:1-Satzführung schwächelt der Österreicher nun wieder und liegt im vierten Durchgang 1:4 hinten. Muss er heute über die volle Distanz von fünf Sätzen?

+++ Osaka gleicht aus +++

Auch den dritten Satzball vergeigt Osaka, erarbeitet sich dann aber gleich Nummer vier. Und der sitzt! Mit einem schönen Rückhandball kurz cross öffnet sie das Feld und treibt Azarenka weit raus, der anschließende Longline-Ball ist dann unerreichbar. Satz zwei geht mit 7:5 an Osaka.    

+++ Osaka vergibt Chancen +++

Mit einer krachenden Vorhand cross verschafft sich Osaka den ersten Satzball. Den wehrt Azarenka nach einem langen Ballwechsel von der Grundlinie ab. Beim darauffolgenden Punkt unterläuft ihr aber ein haarsträubender Volleyfehler, erneut Satzball Osaka, den diesen aber leichtfertig vergibt. 

+++ Azarenka gegen den Satzverlust +++

Wieder kann Osaka ihren Aufschlag durchbringen und stellt auf 6:5. Azarenka schlägt ein weiteres Mal gegen den Verlust des zweiten Satzes auf. Ein leichter Fehler führt zum 15:30. Osaka wittert ihre Chance... 

+++ Thiem holt Satz drei +++

Thiem ist wieder am Drücker. Dem Break zum 5:3 lässt er ein starkes Aufschlagsspiel folgen, dass er zu Null gewinnt. Damit schnappt sich der Weltranglistenvierte Satz drei mit 6:3.  

+++ Osaka baut Druck auf +++ 

Den eigenen Aufschlag bringt Osaka recht locker durch und geht mit 5:4 in Führung. Jetzt liegt der Druck bei Azarenka, die gegen den Satzverlust serviert. Doch sie bleibt cool und schafft das 5:5.  

+++ Thiem müht sich +++

Unterdessen muss Österreichs Hoffnungsträger Thiem hart arbeiten und kann den zähen Kasachen bislang nicht abschütteln. Bublik gleicht im dritten Satz zum 3:3 aus.

+++ Osaka gelingt Break +++

Doch jetzt ist es vorbei. Bei Breakball für Osaka unterläuft Azarenka ein Doppelfehler. Die Japanerin kann zum 4:4 ausgleichen. Gelingt ihr jetzt das Comeback?

+++ Marathon-Spiel +++

Es geht hin und her zwischen den beiden. Das Aufschlagspiel der Weißrussin dauert mittlerweile über neun Minuten, Breakbälle und Spielbälle wechseln sich ab. 

+++ Osaka hält dagegen +++

Jetzt ist wieder Azarenka mit dem Aufschlag an der Reihe. Bei 40:30 hat die frühere Nummer eins Spielball. Den wehrt Osaka ab und kommt durch zwei schnelle Punkte ihrerseits zu einer Breakmöglichkeit...     

+++ Osaka zieht Kopf aus der Schlinge +++

Bei 2:4 muss Osaka erneut über Einstand gehen. Azarenka erspielt sich einen Breakball zum wohl vorentscheidenden 5:2, vergibt den aber mit einem leichten Rückhandfehler. Auch die nächsten beiden Punkte gehen an die Japanerin, die somit auf 3:4 verkürzen kann.   

+++ US-Teenager überzeugt +++

Die erst 17-jährige Amanda Anisimova hat sich unterdessen dank eines glatten 6:4, 6:2-Erfolgs gegen die an 11 gesetzte Weißrussin Aryna Sabalenka in Runde drei gespielt. 

+++ Thiem kassiert Satzausgleich +++

Auch für Dominic Thiem läuft es etwas stockend. Nachdem der Österreicher den ersten Durchgang gegen den Kasachen Alexander Bublik noch locker 6:3 gewann, musste er den zweiten Satz mit 6:7 abgegeben. Das unkonventionelle Spiel von Bublik bereitet Thiem immer mehr Probleme. 

+++ Osaka droht das Aus +++

Auf den Plätzen im Stade Roland Garros laufen bereits einige Partien. Die Japanerin Naomi Osaka hat gegen die frühere Weltranglistenerste Victoria Azarenka einige Probleme. Die Weißrussin entschied Satz eins gegen die Siegerin der letzten beiden Grand-Slam-Turniere mit 6:4 für sich und liegt auch im zweiten Satz mit Break vorne. 

+++ Willkommen +++

In Paris laufen seit Sonntag die French Open. An Tag fünf muss aus deutscher Sicht ein Trio ran. Laura Siegemund setzt bei den Damen nach dem Abbruch wegen Dunkelheit am Mittwochabend heute ihr Match gegen Belinda Bencic fort. Später sind auch Andrea Petkovic gegen die Taiwanesin Su-Wei Hsieh und Jan-Lennard Struff gegen Radu Albot (Rumänien) im Einsatz. Den Anfang macht die deutsche Nummer eins Alexander Zverev in der Herren-Konkurrenz, sein Gegner ist Mikael Ymer aus Schweden. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image