vergrößernverkleinern
Miami Open 2019 - Day 1
Miami Open 2019 - Day 1 © Getty Images
Lesedauer: 11 Minuten
teilenE-MailKommentare

Alexander Zverev schafft bei den French Open gegen den Australier John Millman mit viel Mühe den Sprung in Runde 2. Stebe scheitert.

Seit Sonntag laufen in Paris die French Open. (Alle Partien und Ergebnisse im Überblick)

Nachdem am ersten Turniertag bereits Angelique Kerber überraschend ausgeschieden ist, mussten auch Julia Görges und Mischa Zverev ihre Koffer packen. Am Dienstag schaffte Alexander Zverev mit viel Mühe gegen den Australier John Millman den Einzug in die zweite Runde.

Mona Barthel scheiterte hingegen an Caroline Garcia. Cedrik-Marcel Stebe scheiterte am Russen Karen Khachanov.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die Topspiele des 3. Tages im LIVETICKER:

+++ Bouchard verliert +++

2:6 und 2:6 lautet das Endergebnis bei Bouchard, die damit in der ersten Runde scheitert. Damit endet auch dieser Ticker, wir freuen uns, Sie morgen wieder bei uns begrüßen zu dürfen.

+++ Osaka souverän +++

Genie Bouchard hat das Aus abgewendet und steht in der zweiten Runde der French Open.

+++ Osaka marschiert +++

Nach der 0:6-Abreibung im ersten Satz ist Osaka wieder auf Kurs und führt im dritten Satz bereits mit 4:1. Bouchard liegt derweil mit 2:3 hinten im zweiten Durchgang.

+++ Erster Satz futsch +++

Bouchard muss sich erwartungsgemäß im ersten Durchgang mit 2:6 beugen. Nun braucht sie den zweiten Satz. Osaka hat sich im dritten Satz bereits ein Break gesichert.

+++ Bouchard im Einsatz +++

Genie Bouchard spielt gegen Lesia Tsurenko in der ersten Runde. Der erste Satz ist schon fast verloren für die Kanadierin. Es steht 2:5 aus ihrer Sicht. Derweil hat die Weltranglistenerste Naomi Osaka das Aus abgewendet. Nach 0:6 gewinnt sie den zweiten Satz mit 7:6 im Tie-Break.

+++ Stebe ohne Chance +++

Cedric-Marcel Stebe verliert sang- und klanglos in drei Sätzen gegen Kharen Kachanov. Den letzten Satz kann er mit 4:6 aus seiner Sicht am deutlichsten gestalten. Insgesamt unterliegt er dem Russen mit 1:6, 1:6, 4:6.

+++ Weiter geht's +++

Nach kurzer Unterbrechung können die Partien allesamt fortgesetzt werden.

+++ Regenpause droht +++

Nun ziehen Regenschauer über Paris. Die ersten Unterbrechungen drohen bzw. finden auf einigen Plätzen schon Anwendung.

+++ Stebe kämpft sich ins Match +++

Im dritten Satz kann der 28-Jährige besser mithalten. Er verkürzt in einem weitgehend ausgeglichenen Durchgang auf 3:4.

+++ Stebe droht Abreibung +++

Das könnte eine schnelle Nummer werden. Stebe verliert auch den zweiten Satz gegen Khachanov mit 1:6. 

+++ Stebe will Zverev folgen +++

Folgt Stebe Kohlschreiber und Zverev in die zweite Runde? Der Verletzungsgeplagte musste den ersten Satz gegen Khachanov aus Russland mit 1:6 abgeben.

+++ Spiel, Satz und Sieg Zverev +++

Ein Vorhandfehler von Millman beendet die Partie. Alexander Zverev ist die Erleichterung nach dem 6:3 in fünften Satz anzusehen. Als fünfter Deutscher steht er damit in der 2. Runde. Dort trifft er auf den schwedischen Qualifikanten Mikael Ymer.

+++ Break! Zverev 5:3 vorne +++

Das ist das Break von Zverev zum 5:3. Millman führt bei eigenem Aufschlag 40:0, mach dann aber keinen Punkt mehr. Jetzt muss der Deutsche nur noch seinen Aufschlag durchbringen.

+++ Zverev 4:3 vorne +++

Bei eigenem Aufschlag gibt sich Zverev im fünften Satz weiter keine Blöße und stellt auf 4:3. Zuvor vergibt er bei Aufschlag Millman eine Breakchance.

+++ Ausgleich zum 2:2 +++

Der fünfte Satz verläuft bisher in geordneten Bahnen. Beide Spieler gewinnen ihre ersten beiden Aufschlagspiele sicher. Die Spannung steigt.

+++ Barthel scheidet aus +++

Keine guten Nachrichten aus deutscher Sicht gibt es vom Court Suzanne Lenglen. Mona Barthel hält gegen Lokalmatadorin Caroline Garcia im zweiten Satz zwar gut mit, verliert ihn aber dennoch mit 4:6 und damit auch das Match. 

+++ Zverev muss in den fünften Satz +++

Zwei Satzbälle von Zverev abwehren, doch dann ist es passiert: Millman gewinnt den Tie-Break mit 7:5 und zwingt den Deutschen in den Entscheidungssatz.

+++ Wieder Tie-Break +++

Zverev hält dem Druck stand und gleicht zum 6:6 aus. Wie im 1. Satz geht es auch im 4. Satz in den Tie-Break.

+++ Millman wieder vorne +++

Der Australier geht wieder in Führung. 6:5 heißt es nun für ihn. Zverev also erneut unter Druck bei eigenem Service.

+++ Das ist gerade nochmal gut gegangen +++

Zverev wehrt einen Satzball für Millman ab, gewinnt seinen Aufschlag und gleicht zum 5:5 aus. Es wird immer dramatischer!

+++ 4:5! Zverev unter Druck +++

Zverev steht im vierten Satz nun mit dem Rücken zur Wand. Zwischenzeitlich hat er elf Ballwechsel in Folge verloren. Jetzt muss er sein Aufschlagspiel durchbringen, sonst geht es in den fünften Satz.

+++ Del Potro und Fognini weiter +++

Juan Martin del Potro und Fabio Fognini haben den Einzug in die zweite Runde geschafft. Der Argentinier schlug Nicolas Jarry aus Frankreich in vier Sätzen (3:6, 6:2, 6:1, 6:4). Fognini hatte gegen seinen italienischen Landsmann Andreas Seppi beim 6:3, 6:0, 3:6 und 6:3 ebenfalls nur zwischenzeitlich Probleme.

+++ Millman kämpft sich zurück +++

4:4! Zverev verliert sein viertes Aufschlagspiel im vierten Satz, ohne einen Punkt zu gewinnen. Davor musste er auch das siebte Game des Durchgangs abgeben.

+++ Fehlstart für Barthel +++

Unterdessen hat Mona Barthel ihren ersten Satz bei den diesjährigen French Open absolviert. Die Deutsche verlor ihn jedoch 2:6 gegen die klare Favoritin aus Frankreich, Caroline Garcia.

+++ Zverev tut sich schwer +++

So gut Zverev auch in den vierten Satz gestartet ist, so zäh geht es weiter. Keiner der beiden Spieler kann spielerisch überzeugen. Dennoch führt der Deutsche mit 4:2.

+++ Zverev hat sich wieder gefangen +++

Nach der eher mäßigen Performance in Satz drei beginnt der Deutsche den vierten Durchgang mit zwei gewonnenen Spielen. In Windeseile nimmt er erst Millmann dessen Aufschlag ab und serviert anschließend selbst gut. 2:0-Führung für den 22-Jährigen.

+++ Satz drei geht an Millmann +++

Jetzt geht alles ganz schnell. John Millmann sichert sich auch die nächsten beiden Spiele und entscheidet den dritten Satz mit 6:2 für sich. Um nicht noch stärker unter Druck zu geraten, muss Zverev seine vielen unnötigen Fehler abstellen.

+++ Zverev gerät in Rückstand +++

Während zu Beginn des dritten Satzes noch alles nach einen Sieg von Alexander Zverev aussieht, gerät dieser mehr und mehr in Bedrängnis. Millmann gewinnt nicht nur sein eigenes, sondern auch das Aufschlagspiel des Deutschen. Der Australier liegt mit 4:2 vorne.

+++ Dritter Satz auf Augenhöhe +++

Der dritte Durchgang beginnt wie weite Teile des bisherigen Spiels - Zverev müht sich, Millman gibt sein Bestes. Deshalb steht es nach vier Spielen 2:2.

+++ Zverev tütet Satz zwei ein +++

Jetzt ging es doch etwas schneller! Alexander Zverev gewinnt auch die letzten beiden Aufschlagspielen und holt Satz zwei mit 6:3. Druckvolle Aufschläge waren die Basis dafür.

+++ Zverev wieder in Führung +++

Führung für den Genf-Sieger! Er bringt seinen Service zum 4:3 durch. Kann er den restlichen Satz nun souveräner gestalten?

+++ Ausgleich zum 3:3 +++

Das Match geht so langsam auf die Zwei-Stunden-Marke zu - und wir sind gerade einmal Mitte des zweiten Satzes. Immerhin nimmt Zverev Millman den Aufschlag zum 3:3 ab.

+++ Qual statt Zauber bei Zverev +++

Zverev hat weiter große Mühe, in sein Spiel zu kommen. Zwar gleich er per Break zum 2:2 aus, kassiert aber dann nach einem fast acht Minuten dauernden Game das Re-Break. Zverev macht zu viele unforced Errors.

Meistgelesene Artikel

+++ Holpriger Start in zweiten Satz +++

Auch in Durchgang zwei läuft es nicht rund für Zverev. Zwar geht er 1:0 in Führung, vergibt dann jedoch Breakbälle zum 2:0 und kassiert dann selbst ein Break - 1:2.

+++ Zverev erkämpft ersten Satz +++

Da ist das Happy End für Zverev. Der Youngster entscheidet den ersten Durchgang durch ein 7:4 im Tiebreak für sich. Dieses Mal profitiert er von knappen Entscheidungen, die davor eher zugunsten des Australiers ausgefallen sind.

+++ Zverev rettet sich in Tiebreak +++

Der Deutsche gleicht mit einem vergleichsweise souveränen Aufschlagspiel zum 6:6 aus. Es geht in den Tiebreak.

+++ Enger Fight um Durchgang eins +++

Das Match entwickelt sich immer mehr zu einem harten Kampf. Beide Spieler müssen sich die Punktgewinne erarbeiten. Diesmal hat der Australier das bessere Ende für sich, er geht 6:5 in Führung und setzt Zverev unter Druck.

+++ Zverev verschenkt ersten Satz +++

Da ist der Ausgleich für Millman. Eigentlich hat Zverev den Satz schon eingetütet, setzt eine Vorhand beim Stand von 40:30 ins Aus, obwohl sein Gegner bereits in die andere Ecke unterwegs war. Dann landet eine Rückhand im Netz, die unnötige Serie an Geschenken macht ein Doppelfehler perfekt - 5:5.

+++ Harte Arbeit für Zverev +++

Der Hamburger baut seine Führung wieder auf 5:3 aus, schnuppert dann sogar kurz am Break. Doch Millman rettet seinen Service und verkürzt zum 4:5. Die Entscheidung in Satz eins naht.

+++ Nur noch 4:3 +++

Zverev büßt einiges von seinem Vorsprung ein. Millman verkürzt auf 3:4 aus seiner Sicht. Zunächst nimmt er Zverev den Aufschlag ab, danach bringt er nach hartem Kampf seinen eigenen Service durch. Im letzten Ballwechsel landet Zverevs Vorhand hinten im Aus.

+++ Zverev baut Führung aus +++

Bislang läuft es hervorragend für den 22-Jährigen. Bei seinen Aufschlagspielen hat er kaum Probleme, er nimmt Millman sogar zum zweiten Mal dessen Service ab und erhöht auf 4:1 im ersten Satz.

+++ Erstes Break für Zverev +++

Der Deutsche geht mit 2:1 in Führung. Millmans Vorhand landet im Aus, nachdem Zverev druckvoll von der Grundlinie agiert hat.

+++ Verhaltener Beginn +++

Der Australier entscheidet das erste Aufschlagspiel zu Null für sich. Anschließend hat Zverev mit seinem ersten Game ebenfalls keine Probleme - 1:1.

+++ Millman und Zverev legen los +++

Die Partie beginnt. Millman serviert als Erster.

+++ Zverev beginnt mit dem Aufwärmen +++

Inzwischen sind der Deutsche und sein Gegner auf dem Court Philippe Chatrier angekommen und spielen sich ein. Allzu viele Zuschauer sind auf den Tribünen nicht zu vernehmen.

+++ Zverev ohne Lendl in Paris ++

Zverev geht das zweite Grand Slam des Jahres ohne Ivan Lendl an. Der eigentlich vor allem für Tipps und Unterstützung bei den Highlights des Tennisjahres engagierte Ex-Profi wird im Laufe des Turniers auch nicht dazustoßen. Was dahinter steckt, ist bislang nicht öffentlich bekannt.

+++ Zverev mit wechselhafter Vorbereitung ++

Der beste deutsche Tennisspieler geht mit einer wechselhaften Vorbereitung in das Grand-Slam-Turnier. Bei mehreren Vorbereitungsturnieren scheiterte er in der ersten Runde, zuletzt zeigte die Formkurve aber wieder nach oben. Das ATP-Turnier in Genf entschied der in Hamburg geborene Sportler erst am Samstag für sich. Im Finale besiegte er Nicolás Jarry in drei Sätzen.

+++ Herzlich willkommen +++

In Paris stehen die French Open auf dem Programm. An Tag drei wird es für Alexander Zverev ernst. Der 22-Jährige muss gegen den Australier John Millmann. Auch Mona Barthel und Cedrik-Marcel Stebe sind im Einsatz. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image