vergrößernverkleinern
Rafael Nadal hat zum zwölften Mal die French Open gewonnen
Rafael Nadal hat zum zwölften Mal die French Open gewonnen © Getty Images
Lesedauer: 14 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rafael Nadal gewinnt zum zwölften Mal die French Open, Dominic Thiem verpasst den ersten Grand-Slam-Sieg. Das Finale im LIVETICKER zum Nachlesen.

Dominic Thiem und Rafael Nadal standen sich am Sonntag im Finale der French Open 2019 gegenüber. 

Endstand: Thiem - Nadal 3:6, 7:5, 1:6, 1:6

Das Spiel im LIVETICKER zum Nachlesen:

+++ Der König von Paris +++

Nach 3:01 Stunden ist der Triumph perfekt, Nadal lässt sich auf den Boden fallen und ist den Tränen nahe - 6:3, 5:7, 6:1 und 6:1. Thiem gratuliert dem Sieger fair, wirkt aber dennoch sehr enttäuscht. Damit endet ein fantastisches Finale. Wir verabschieden uns aus dem LIVETICKER und wünschen Ihnen noch viel Spaß auf SPORT1.de.

Anzeige

+++ Gratulation an Rafael Nadal +++

Den zweiten Matchball nutzt er, damit gewinnt Nadal zum zwölften Mal die French Open! Eine unglaubliche Leistung! Die Zuschauer bedanken sich für ein Weltklasse-Match und stehen geschlossen auf.

+++ Zwei Matchbälle Nadal +++

Nach 2:59 Minuten kann der Dominator das Match klarmachen.

+++ Rückhandfehler Thiem +++

30:0 für Nadal. Thiem muss einsehen, dass gegen Nadal heute nichts zu gewinnen war. Dennoch darf er stolz auf seine heutige Leistung sein. Immerhin verkürzt er zum 15:30.

+++ Ass Nadal +++

15:0. Noch drei Punkte.

+++ Das dürfte es gewesen sein +++

Thiem vergibt seinen Spielball zum 2:4 und muss einen Breakball abwehren. Das schafft er mit einem Netzroller gerade so. Einen einfachen Fehler später hat Nadal den nächsten Breakball. Den nutzt er und darf nun zum Matchgewinn servieren.

+++ Was macht er denn da? +++

Thiem macht zu viele einfache Fehler. Mit einem Passierschlag an Nadal vorbei hat er die Chance zum 40:15 bei eigenem Aufschlag, verfehlt das Feld aber deutlich.

+++ Da war mehr drin +++

Bei Aufschlag Nadal hat Thiem die Chance aufs 30:0, verhaut aber einen einfachen Cross-Ball ins Aus. Auch im folgenden Duell ist Thiem der dominantere Spieler, macht aber einen Fehler mit der Rückhand. Kurz darauf macht Nadal das 4:1.

+++ Thiem kommt zurück +++

Das gibt es doch nicht! Thiem hat Nadal eigentlich unter Kontrolle, dann spielt der einen wunderschönen Longline-Ball genau ins Eck. Nadal hat drei Breakbälle, kann aber keinen davon nutzen. Nach fünf Punkten in Folge geht Spiel vier an den Österreicher. Satz vier dauert jetzt übrigens schon genau so lange wie der gesamte dritte Durchgang (28 Minuten).

+++ Thiem unter Megadruck +++

Die Situation ist für Thiem natürlich jetzt unfassbar schwer. Die Chancen aufs sofortige Re-Break konnte er ganz knapp nicht nutzen, stattdessen droht nun das 0:4. Wie geht der 25-Jährige damit um?

+++ Ganz enges Spiel +++

Thiem hat einen Breakball und kann Nadals Vorteil sofort wieder hinfällig machen. Aber der Spanier ist total fokussiert, spielt zwei starke Überkopf-Bälle in Folge und gewinnt nach über neun Minuten doch noch das dritte Spiel im vierten Satz.

+++ Die Vorentscheidung? +++

Thiem muss erneut ein Break hinnehmen. Er macht jetzt doch deutlich mehr Fehler als sein Gegenüber - auf dem Court riecht es nach Vorentscheidung. Physisch und psychisch ist Nadal klar im Vorteil.

+++ Nadal zittert sich durch +++

Thiem kann den Breakball nicht nutzen und verliert das Spiel. Anschließend klopft er sich auf die Oberschenkel - die Beine dürfen ihn jetzt nicht im Stich lassen.

+++ Thiem an der Grenze +++

Beim Österreicher merkt man mittlerweile, dass er körperlich an der Grenze ist. Jetzt ist Mentalität gefragt - und die zeigt er. Bei gegnerischem Aufschlag kommt er von 0:30-Rückstand auf 40:30-Führung und hat einen Breakball.

+++ Nadal eilt zum Satzgewinn +++

Was haut der da für Peitschen ins Feld! In dieser Form ist Nadal schlicht unschlagbar, besser kann man nicht spielen. Mit dem dritten Break im dritten Satz holt Nadal sich den Durchgang und geht mit 2:1 in Führung! Noch ein Satz, dann darf sich der König von Paris zwölfmaliger French-Open-Champion nennen!

+++ Thiem serviert gegen Satzverlust +++

Das wird wohl nichts mehr in diesem Durchgang für den Österreicher. Mittlerweile befinden sich die beiden Kontrahenten zwar wieder auf Augenhöhe, aber Nadal ist bei eigenem Aufschlag eine Klasse für sich. 5:1-Führung, die erneute Satzführung ist in Reichweite.

+++ Es geht doch +++

Im fünften Spiel des dritten Satzes ist auch Thiem wieder da und bringt seinen Aufschlag sicher und zu Null durch. Allerdings ist er halt schon zwei Breaks hinten dran.

+++ Nadal wie ausgewechselt +++

Thiem riskiert im nächsten Spiel alles, haut unfassbare Schläge raus - aber Nadal retourniert noch besser und holt sich den Punkt zum 40:0 mit einem kunstvollen Stop. Da streckt auch Thiem den Daumen nach oben - das ist Sportsgeist! 4:0 Nadal!

+++ Nadal drückt aufs Tempo +++

Die Schwächeperiode von Thiem will Nadal jetzt natürlich schnell nutzen. Beim Österreicher macht sich auch die körperliche Müdigkeit bemerkbar, erst gestern hat er schließlich sein Halbfinale gegen Djokovic zu Ende gespielt. Nadal holt sich erneut drei Breakbälle, gewinnt also die ersten elf (!) Punkte im dritten Satz. Kurz darauf hat er das nächste Break und jubelt ausgiebig darüber.

+++ Thiem von der Rolle +++

Der Satzgewinn hat bei Thiem möglicherweise ein mentales Durchatmen ausgelöst - aber das geht gegen Nadal nicht. Nadal macht die ersten acht Punkte im dritten Satz und geht dadurch mit 2:0 in Führung!

+++ Nächstes Break +++

Also, beeindruckt ist Nadal von diesem Satzverlust nicht gerade. Thiem hat zum Auftakt des dritten Satzes große Probleme mit seinem Aufschlag und gibt diesen zu Null ab - Break Nadal!

+++ Da ist der Satz! +++

Unglaublich, Nadal gibt sein Service tatsächlich ab. Nach einer langen Rally holt sich Thiem zwei Satzbälle. Gleich der erste sitzt, Nadal haut eine Vorhand ins Aus - 7:5!

+++ Nadal wackelt +++

Die nächsten beiden Punkte gehen aber an Thiem, 30:15! Zum ersten Mal in diesem Satz wackelt Nadal bei seinem Aufschlag - spielen die Nerven ihm einen Streich?

+++ Wie eine Maschine +++

Nadal flitzt wie ein Derwisch über den Platz, kommt ans Netz und spielt einen unglaublichen Stoppball. Da kann Thiem nur staunen.

+++ Thiem schlägt überragend auf +++

Das gleiche Spiel nochmal. Erneut ein Aufschlagsspiel zu Null, diesmal für Thiem - wie reagiert Nadal diesmal?

+++ Nadal gleicht aus +++

Von wegen Break...das nächste Aufschlagsspiel geht zu Null an den elfmaligen Triumphator der French Open. Noch kein Break im zweiten Durchgang.

+++ Zuschauer feiern die Athleten +++

Die Fans in Roland Garros kommen voll auf ihre Kosten und machen die "Laola-Welle". Thiem kriegt davon nicht viel mit, nach einem Schlag ins Netz schlägt er mehrmals mit der Hand auf seinen Schläger ein.

+++ Weltklasse-Niveau +++

Thiem zeigt immer wieder, warum er absolut verdient in diesem Finale steht. Aus dem Nichts packt er eine einhändige Rückhand aus und erwischt Nadal damit auf dem falschen Fuß. Zu Null holt er sich das Spiel. 5:4-Führung für den Österreicher - theoretisch würde jetzt ein Break reichen. Aber der Gegner heißt nun mal Rafael Nadal...

+++ Nadal gleicht aus +++

Thiem hat sogar die Chance aufs 30:0, ein Longline-Schlag an Nadal vorbei geht aber ins Aus. Auch die drei folgenden Returns bringt Thiem nicht ins Ziel, sodass der Spanier das achte Spiel holt. Da war mehr drin für den Djokovic-Bezwinger.

+++ Premiere für Thiem +++

Nadal haut eine Vorhand ins Netz, damit macht Thiem seinen ersten Punkt bei Aufschlag Nadal in diesem Satz. 15:0-Führung...

+++ Letzte Hoffnung Tiebreak? +++

Vielleicht braucht Thiem ja auch gar kein Break - beim Stand von 6:6 geht es ja bekanntlich in den Tiebreak. Und darauf steuert dieser Satz ganz klar zu, Thiem hat bei seinem Service diesmal keine Probleme und geht wieder in Führung.

+++ Thiem wieder chancenlos +++

Drittes Aufschlagsspiel für Nadal im zweiten Satz, zum dritten Mal macht Thiem keinen Punkt. Nadal beeindruckt vor allem mit seiner Variabilität - wie soll Thiem gegen so ein Niveau ein Break bekommen?

+++ Was packt der da für Schläge aus? +++

Nach einem langen Cross-Duell überrascht Nadal mit einem knallharten Longline-Ball - Thiem hat keine Chance, aber der Ball geht knapp ins Aus. Kurze Zeit später ist auch das Spiel auf dem Konto des Österreichers.

+++ Nadal dominiert +++

Der Spanier hat überhaupt keine Probleme mehr bei seinen Aufschlagsspielen, Thiem muss um jeden Punkt kämpfen. Auch Spiel vier im zweiten Satz geht an den Sand-König - zu Null.

+++ Thiems Spiel wird fehlerhafter +++

Da ist der 25-Jährige eigentlich am Drücker, aber Nadal bringt jeden Schlag zurück. Mit der Vorhand schlägt Thiem den Ball dann ins Aus. Kurze Zeit später macht der Österreicher das 2:1 mit einem starken Cross-Ball aber perfekt.

+++ Kurioser Punktgewinn für Thiem +++

Nadals Schlag geht völlig daneben, dennoch berührt er noch die Linie. Der Return von Thiem ist schlecht, aber Nadal haut den Überkopf-Ball unbedrängt ins Netz. Das kann er besser.

+++ Nadal schlägt zurück +++

Die beiden peitschen sich die Schläge gegenseitig um die Ohren, meist hat Nadal das bessere Ende. Zu Null gleicht er im zweiten Satz aus.

+++ Thiem mit starker Reaktion +++

Am Ende des ersten Satzes verlor der Österreicher den Faden, jetzt hat er ihn offenbar wieder! Mit einem Ass sichert er sich das erste Spiel im zweiten Satz, nur einen Punkt gewährt er Nadal.

+++ Da ist der Satz! +++

Lange Zeit lieferten sich beide Spieler ein Duell auf Augenhöhe, dann zog Nadal an - von den letzten 16 Bällen sichert sich der Titelverteidiger zwölf und holt sich damit mit 6:3 Satz 1!

+++ Nadal breakt Thiem +++

Die Entscheidung im ersten Satz? Nadal nimmt Thiem erneut den Aufschlag ab und geht mit 5:3 in Führung! Der Spanier serviert damit zum Satzgewinn.

+++ Nadal und Thiem wie entfesselt +++

Die beiden Gegner überbieten sich gegenseitig mit spektakulären Bällen. Thiems gefühlvoller Longline-Vorhandball bringt wieder den Einstand. Doch dann bleibt Nadal cool und gewinnt Spiel sieben.

+++ Thiem schnuppert am Break +++

Der Österreicher erarbeitet sich den nächsten Breakball, Nadal kontert aber stark und macht den Spielgewinn fast perfekt. Doch nach einem irren Ballwechsel mit Thiems Stopp und erfolgreichem Lob muss er erneut über Einstand gehen.

+++ Finalisten schenken sich nichts +++

Es geht hin und her. Thiem versucht Nadal ein bisschen mit dessen Mitteln, langen Schlägen mit viel Spin, zu schlagen. Nach vier Ballwechseln steht es 30:30 bei Nadals Service.

+++ Vorteil wieder dahin +++

Thiem kann seinen Vorsprung nicht lange halten. Kleine Schwächen beim Aufschlag und brutal starke Returns bringen Nadal das schnelle Re-Break.

+++ Break für Thiem! +++

Thiem erarbeitet sich den ersten Vorteil des Matchs. Nadal und der 25-Jährige schicken sich gegenseitig an der Grundlinie hin und her. Thiem kämpft wie ein Verbissener um jeden Ball und verdient sich somit das erste Break zum 3:2.

+++ Fehler auf beiden Seiten +++

Jetzt schleichen sich immer mehr unforced Errors ein. Thiems Rückhand gerät viel zu flach und landet tief im Netz. Nadal verzieht eine Vorhand longline völlig. 30 beide.

+++ Thiem gleicht aus +++

Der 25 Jahre alte Wiener sichert sich souverän das vierte Spiel, in dem Nadal nur einen Punkt macht.

+++ Auch Thiem kann Stopps +++

Was für ein Niveau in der Anfangsphase! Auch der jüngere der beiden Spieler setzt einen für Nadal unerreichbaren Vorhandstopp und im nächsten Ballwechsel eine knallharte und präzise Vorhand cross - 30:0.

+++ Zauberstopp von Nadal +++

Der Spanier zeigt seine ganze Klasse und holt sich das dritte Spiel mit einem exzellenten Vorhandstopp und einem Ass.

+++ Thiem wehrt sich +++

Bis zum 40:15 sieht alles nach einem lockeren Spielgewinn von Nadal aus. Doch Thiem kämpft sich in einen schon fast verlorenen Ballwechsel zurück und verkürzt. Danach kullert ein Ball von Nadal knapp nicht über die Netzkante - Einstand!

+++ Thiem souverän +++

Im Anschluss an Nadals Zauberball lässt Thiem nichts mehr anbrennen und holt die Punkte zum 1:1.

+++ Nadal sensationell +++

Da ist das erste echte Highlight der Partie! Thiem lockt seinen Kontrahenten mit einem guten Stopp vor ans Netz. Doch Nadal ist schnell genug und verwandelt den anschließenden Passierball von Thiem unerreichbar für den Österreicher mit seiner Rückhand ab.

+++ Thiem mit Problemen +++

Der Österreicher zeigt erste Schwächen und produziert zum Auftakt seines Aufschlagspiels einen Doppelfehler. Danach steigert er sich und führt mit 30:15.

+++ Nadal setzt sich durch +++

Die letzten beiden Ballwechsel dauern nicht mehr ganz so lange. Der Spanier geht mit 1:0 in Führung.

+++ 30:30 im ersten Spiel +++

Gleich im ersten Game geht es hin und her. Es dauert nun schon fast fünf Minuten. Nadal gleicht zum 30:30 aus.

+++ Wetter sollte halten +++

Richtig sommerlich ist das Wetter in Paris noch nicht. Doch die Regenwahrscheinlichkeit ist mit 30 Prozent relativ gering. Sonne und Wolken wechseln sich bei aktuell 18 Grad ab.

+++ Kraftvoller Beginn +++

Schon der erste Ballwechsel ist von hoher Intensität geprägt. Beide Spieler wollen es offenbar wissen. Nadal holt den ersten Punkt mit seiner gefährlichen, effetvollen Vorhand.

+++ Los geht's +++

Das Aufwärmprogramm der Spieler ist beendet. Das Finale ist eröffnet, Nadal hat den ersten Aufschlag.

+++ Diese Gegner schlug Thiem +++

Der Österreicher räumte in den vergangenen zwei Wochen folgende Spieler aus dem Weg: Paul, Bublik, Cuevas, Monfils, Khachanov und Djokovic.

+++ Nadal fast makellos ins Finale +++

Der spanische Sandplatz-Superstar hat auf dem Weg ins Endspiel nur keinen Satz verloren und Hanfmann, Maden, Goffin, Londero, Nishikori und Federer ausgeschaltet. Den einen Durchgang musste er gegen den Belgier David Goffin abgeben.

+++ Thiem betritt den Platz +++

Gespielt wird wie immer auf dem Court Philippe Chatrier. Dominic Thiem ist in der Ansetzung zuerst genannt und betritt die Asche vor Nadal.

+++ Nadal kann Dutzend voll machen +++

Der "König von Paris" kann nach Nummer elf in 2018 das Dutzend voll machen. Auch im Vorjahr hieß der Gegner Thiem und Nadal gewann klar in drei Sätzen.

+++ Thiem haut Djokovic raus +++

Während Nadal seinem Dauerrivalen Roger Federer im Halbfinale keine Chance ließ, setzte sich der Österreicher überraschend gegen die Nummer eins der Weltrangliste Novak Djokovic durch. Für Thiem wäre es der erste Grand-Slam-Titel seiner Karriere.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

So können Sie das Herren-Finale der French Open zwischen Dominic Thiem und Rafael Nadal LIVE verfolgen:

TV: Eurosport
Ticker: SPORT1.de 
Stream: eurosportplayer.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image