vergrößernverkleinern
Alexander Zverev steht nach dem Sieg gegen Fabio Fognini im Viertelfinale der French Open
Alexander Zverev steht nach dem Sieg gegen Fabio Fognini im Viertelfinale der French Open © Getty Images
Lesedauer: 10 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jan-Lennard Struff verpasst gegen Novak Djokovic den nächsten Coup. Aleander Zverev fordert einen Italiener. Die Achtelfinals jetzt im LIVETICKER.

Kei Nishikori (Japan) - Benoit Paire (Frankreich) 6:2, 6:7, 6:2, 6:7, 7:5
Jan-Lennard Struff - Novak Djokovic (Serbien/Nr. 1) 3:6, 2:6, 2:6
Alexander Zverev (Nr.5) - Fabio Fognini (Italien/Nr.9) 3:6, 6:2, 6:2, 7:6

(Hier aktualisieren)

+++ Zverev erreicht Viertelfinale +++

Sieg für Alexander Zverev. Der Deutsche verwandelt seinen dritten Matchball und gewinnt den vierten Satz im Tie-Break. Damit steht er zum zweiten Mal nach den French Open 2018 im Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers.

Anzeige

+++ Es bleibt spannend +++

Mit 6:5 führt Zverev aktuell im vierten Satz. Nur noch ein Spiel fehlt ihm damit, doch Fognini gibt weiterhin nicht auf und sichert sich das 6:6. Es geht folglich in den Tie-Break!

+++ Zverev kurz vor Viertelfinal-Einzug +++

Ein Spiel fehlt Alexander Zverev noch zum Einzug ins Viertelfinale. Dabei hat er Glück, dass Fognini seine Chance zum Break auslässt.

+++ Zverev bringt eigene Aufschläge durch +++

Zverev bringt seine Aufschläge weiter kontinuierlich durch. Doch auch Fognini erlaubt sich aktuell keine Fehler und stellt auf 3:3.

+++ Fognini gibt sich nicht geschlagen +++

Obwohl körperlich angeschlagen und mit 1:2 im Rückstand gibt sich Fognini weiterhin nicht geschlagen. Der Italiener hält den womöglich entscheidenden vierten Satz beim Stand von 1:1 bislang offen.

+++ Zverev dreht das Match +++

Alexander Zverev holt sich den zweiten Satz in Serie und dreht das Spiel. Damit ist er nur noch einen Satz vom zweiten Einzug in ein Grand-Slam-Viertelfinale entfernt.

+++ Zverev macht weiter Dampf +++

Nach der Behandlungspause kann Fognini kurz zurückschlagen, in der Folge zieht Zverev sein Spiel jedoch weiter durch und stellt auf 5:2. Der zweite Satzgewinn sollte nun nur noch Formsache sein.

+++ Fognini wirkt angeschlagen +++

In der nächsten Pause lässt sich Fabio Fognini behandeln. Offenbar hat der Italiener Probleme mit der rechten Wade, ein Betreuer versucht das Bein mittels eines Verbands zu stabilisieren.

+++ Nächstes Break für Zverev +++

Nun dreht der 22-Jährige auf und sichert sich das nächste Break. Damit liegt er im dritten Satz frühzeitig mit 3:1 in Führung.

+++ Satz drei startet gut +++

Alexander Zverev macht im dritten Satz genau dort weiter, wo er zuvor aufgehört hatte. Die deutsche Nummer eins bringt sein eigenes Aufschlagspiel souverän durch und führt inzwischen bereits wieder mit 2:1.

+++ Zverev zum Satzausgleich +++

Starke Vorstellung von Zverev. Der Deutsche sichert sich den zweiten Satz mit 6:2 und kommt damit zum Ausgleich. Diese Leistung gilt es nun fortzusetzen, um Fognini nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen.

+++ Zverev holt das Break +++

Wichtiger Schritt zum Ausgleich in den Sätzen. Alexander Zverev holt sich im Schnelldurchlauf das Break und stellt auf 4:2. Anschließend bringt er auch seinen eigenen Aufschlag durch. Der Ausgleich ist zum Greifen nah.

+++ Zverev hält Führung aufrecht +++

Das erhoffte Break bleibt aus. Fognini bringt sein Aufschlagspiel zum 2:2 durch. In der Folge hat der Italiener sogar mehrfach seinerseits die Chance auf das Break, doch Zverev kann immer wieder abwehren und schlussendlich auf 3:2 stellen.

+++ Zverev wieder vorn +++

Wichtig, dass Zverev am Ball bleibt. Die Nummer fünf der Welt geht mit 2:1 in Führung. Kann er ein Break folgen lassen?

+++ Erster Punkt für Zverev +++

Immerhin geht Zverev in Satz zwei in Front. Allerdings war das eigenem Aufschlag die Pflicht. Fognini gleicht anschließend zum 1:1 aus.

+++ Satz futsch +++

Fabio Fognini bringt sein Aufschlagspiel durch und holt sich den ersten Satz. Ein bitterer Start für Alexander Zverev.

+++ Fognini vor Satzgewinn +++

Da denkt man, Zverev hat zu seinem Spiel gefunden - und schon steht der Deutsche erneut unter Druck. Zverev trifft bei seiner Rückhand nur den Rahmen, der Ball landet im Aus. Fognini gelingt das Break zum 5:3 und serviert zum Satzgewinn.

+++ Fognini punktet +++

Nach drei Punkten in Folge für Zverev darf Fognini auch mal wieder jubeln. Der Italiener bringt dieses Mal sein Aufschlagspiel durch und stellt auf 4:3.

+++ Zverev gleicht aus +++

Und schon stehen die Uhren wieder auf Null. Zverev gewinnt das wichtige sechste Spiel und gleicht zum 3:3 aus.

+++ Zverev wieder dran +++

Na also, geht doch! Zunächst bringt Zverev sein Aufschlagspiel durch und verkürzt auf 1:3, dann gelingt ihm ganz schnell das Break, weil Fognini erneut patzt. 2:3, alles wieder offen!

+++ Fognini legt nach +++

Das dritte Spiel bringt der Italiener souverän durch. Zverev muss aufwachen, sonst ist der erste Satz ganz schnell weg.

+++ Zverev wird gebreakt +++

Herrje. Statt 2:0 steht es 0:2! Zverev verpatzt sein eigenes Aufschlagspiel völlig und schenkt Fognini mit einem Doppelfehler das Break.

+++ Fognini geht in Führung +++

Da war mehr drin für Sascha Zverev. Fognini berappelt sich nach seinem schwachen Start und bringt das Aufschlagspiel doch noch durch.

+++ Zverev vergibt Breakbälle +++

Zverev geht mit 15:0 in Führung, dann leistet sich Fognini einen Doppelfehler. Im folgenden Ballwechsel haut der Italiener eine Vorhand ins Netz - drei Breakbälle für Zverev!

Die ersten zwei vergibt der Deutsche, zwei Mal ist die Rückhand zu lang. Dann haut er noch eine Vorhand ins Aus. Einstand.

+++ Gleich geht's los +++

Zverev und Fognini haben den Platz betreten, gleich wird das Match beginnen.

+++ Macht's Zverev besser? +++

Struff ist raus, die Partie zwischen Nishikori und Paire ist beendet. Jetzt richten sich die Augen also auf Alexander Zverev, der mit Fabio Fognini (Nr. 9) eine harte Nuss zu knacken hat.

+++ Djokovic gewinnt +++

Novak Djokovic lässt keine Zweifel mehr aufkommen. Er schlägt Jan-Lennard Struff mit 6:3, 6:2 und 6:2. Derweil hat Kei Nishikori die Partie gegen Benoit Paire noch gedreht, der Japaner gewinnt den fünften Satz mit 7:5.

+++ Struff bleibt am Leben +++

Der Deutsche darf sich zumindest noch einmal über schöne Schläge und einen Punkt freuen.

+++ Djokovic vor Matchgewinn +++

Das ist auch einfach klasse, was Djokovic hier zeigt. Er führt mit 5:1, noch ein Punkt fehlt zum Matchgewinn.

+++ Djokovic dominiert +++

Djokovic bringt zunächst seinen Aufschlag durch, ehe er Struff erneut breakt. 3:0 Djokovic, lange wird das hier wohl nicht mehr dauern. Derweil kann sich Alexander Zverev langsam bereit machen, Benoit Paire führt im fünften Satz mit 5:3 gegen Kei Nishikori.

+++ Es geht dahin +++

Djokovic gelingt zu Beginn des dritten Durchgangs direkt ein Break. Struff braucht endgültig ein Wunder. Derweil fängt es an zu regnen - droht hier sogar eine Pause?

+++ Djokovic gewinnt zweiten Satz +++

Struff kann zwar seinen zweiten Punkt markieren, doch der "Djoker" lässt sich davon nicht beirren. Mit 6:2 entscheidet der Serbe auch den zweiten Satz klar für sich, er dauerte gerade einmal 27 Minuten.

+++ Erster Spielgewinn für Struff +++

Na endlich! Struff gelingt sein erster Spielgewinn im zweiten Satz. Er verkürzt auf 1:4. Anschließend legt Djokovic aber wieder nach.

+++ Djokovic nicht zu stoppen +++

Der Weltranglisten-Erste lässt Struff aktuell keine Chance und sammelt bereits das zweite Break in diesem Satz ein. Das sieht nicht gut aus für den Deutschen.

+++ Paire zwingt Nishikori in den Showdown +++

Benoit Paire erzwingt im Tiebreak gegen Kei Nishikori den fünften Satz. Das heißt der Auftritt von Alexander Zverev dauert noch etwas. 

+++ Struff kassiert nächstes Break +++

Der erste Satz hat offenbar Spuren hinterlassen, denn Struff kassiert gleich im ersten Aufschlagsspiel das nächste Break. Der Deutsche muss  wieder in die Spur finden, sonst kann das hier schnell gehen. 

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

+++ Satz eins futsch +++

Nach gerade einmal 33 Minuten ist der erste Satz vorbei. Letztlich bricht Struff ein Break das Genick. Dabei war der Start in den Satz noch verheißungsvoll. 

+++ Struff kassiert Break +++

Erstmals hat Struff Probleme beim Aufschlag und Djokovic ist da. Der Serbe nutzt seine Breakchance direkt und liegt nun mit 5:3 in Front und schlägt zum Satzgewinn auf. 

+++ Struff mit starker Quote +++

Beide Kontrahenten bringen aktuell ihre Aufschläge mühelos durch. Struff steht zu Beginn des ersten Satzes bei einer überragenden Quote von 90 Prozent mit dem ersten Aufschlag

+++ Aufschlagsspiel zu Null +++

Struff spielt hier völlig befreit auf und bringt sein Aufschlagsspiel ohne Punkt des Serben durch. Dabei zeigt er auch seine Qualitäten am Netz. Der Start ist geglückt.

+++ Struff verpasst Break +++

Im dritten Spiel liegt Struff bereits mit 30:0 vorne, verpasst aber das Break. Djokovic geht mit 2:1 in Führung.

+++ Struff mutig +++

Struff liegt zwar 0:1 zurück und musste gerade einen Breakball abwehren. Doch der Deutsche verkauft sich hier früh richtig gut und glänzt mit mutigen Schlägen.

+++ Los geht's +++

Kann Jan-Lennard Struff die Überraschung gegen Novak Djokovic schaffen? Der Serbe beginnt mit seinem Aufschlag und macht den ersten Punkt.

+++ Barty schlägt Kenin +++

Im ersten Match des Tages wirft Ashleigh Barty aus Australien die US-Amerikanerin Sofia Kenin raus. Barty machte im dritten Satz beim 6:0 kurzen Prozess, nachdem sie zuvor den ersten Durchgang mit 6:3 für sich entschieden, den zweiten aber mit 3:6 verloren hatte.

+++ Struff beginnt vor Zverev +++

Ursprünglich hätten die Partien von Jan-Lennard Struff (gegen Novak Djokovic) und Alexander Zverev (gegen Fabio Fognini) parallel beginnen sollen (Alle Partien und Ergebnisse im Überblick).

Doch Kei Nishikori und Benoit Paire müssen am Montag ihr Match auf Court Suzanne Lenglen fortsetzen, nachdem es am Sonntagabend abgebrochen war. Der Japaner führt mit 6:2, 6:7, 6:3. Anschließend wird Zverev dort spielen.

2. Match (Court Philippe Chatrier): Jan-Lennard Struff - Novak Djokovic (Serbien/Nr. 1)
3. Match (Court Suzanne Lenglen): Alexander Zverev (Nr.5) - Fabio Fognini (Italien/Nr.9)

Nächste Artikel
previous article imagenext article image