Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Die große amerikanische Tennishoffnung Cori Gauff fordert bei den US Open Titelverteidigerin Naomi Osaka heraus.

Die 15-Jährige, die nach ihren furiosen Auftritten in Wimbledon dank einer Wildcard zum zweiten Mal an einem Grand-Slam-Turnier teilnimmt, bezwang am späten Donnerstagabend (Ortszeit) die ungarische Qualifikantin Timea Babos 6:2, 4:6, 6:4 und trifft in der dritten Runde auf Osaka. Die topgesetzte Japanerin hatte im Vorjahr in New York ihren ersten von zwei Major-Titeln gewonnen.

"Das ist nur der Anfang. Ich bin so glücklich, dass ich es geschafft habe", sagte Gauff nach der Partie am Stadionmikrofon.

Anzeige

Görges souverän in Runde drei

In Wimbledon hatte die als Tennis-"Wunderkind" gepriesene Gauff mit Erfolgen unter anderem gegen die siebenmalige Grand-Slam-Siegerin Venus Williams überrascht und war erst im Achtelfinale an der späteren Turniersiegerin Simona Halep aus Rumänien gescheitert. Die 15-Jährige ist die jüngste Spielerin seit 1996 Anna Kournikova, die bei den US Open die dritte Runde erreicht und die jüngste Amerikanerin seit Jennifer Capriati 1991.

DAZN gratis testen und die US Open live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Julia Görges gab sich bei ihrem Auftritt in der zweiten Runde keine Blöße. Die deutsche Nummer zwei bezwang die Wildcard-Starterin Francesca di Lorenzo (USA) locker 7:5, 6:0 und trifft in Runde drei auf Kiki Bertens (Niederlande/Nr. 7). Zuvor war aus deutscher Sicht bereits Andrea Petkovic in die dritte Runde eingezogen. 

Aus für Halep

Für Wimbledonsiegerin Simona Halep ist das Turnier dagegen bereits beendet. Die Rumänin unterlag überraschend der US-Qualifikantin Taylor Townsend mit 6:2, 3:6, 6:7. 

Derweil ist Jelena Ostapenko bei ihrem Zweitrunden-Match in New York besonders holprig aus den Startlöchern gekommen.

Meistgelesene Artikel

Der Lettin unterliefen in ihrem ersten Aufschlagspiel gegen die US-Amerikanerin Alison Riske gleich sieben (!) Doppelfehler. Doch alles halb so schlimm: Ostapenko gewann das Game und schließlich auch das Match mit 6:4, 6:3. Auch insgesamt 17 Doppelfehler konnten ihren Einzug in die dritte Runde der US Open nicht verhindern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image