Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bei den Australian Open hat Ashleigh Barty das Halbfinale erreicht und kommt damit einem Triumph bei ihrem Heimturnier immer näher. Auch die Gauff-Bezwingerin ist weiter.

Publikumsliebling Ashleigh Barty hat auf dem Weg zu einem Heimsieg bei den Australian Open einen weiteren großen Schritt getan.

Die 23 Jahre alte Australierin zog durch ein 7:6 (8:6), 6:2 gegen die Vorjahresfinalistin und Weltranglistenachte Petra Kvitova (Tschechien) ins Halbfinale ein. Dort trifft die French-Open-Siegerin von 2019 und derzeitige Weltranglistenerste auf Sofia Kenin (USA), die in Melbourne die Erfolgsgeschichte von Ons Jabeur (Tunesien) beendete.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Die in Moskau geborene Kenin (21) zog durch ein souveränes 6:4, 6:4 zum ersten Mal in das Halbfinale eines Grand Slams ein. "Ich spiele mit sehr viel Selbstvertrauen, ich bin so glücklich", sagte die Amerikanerin, die zuvor im Achtelfinale Tennis-Wunderkind Cori Gauff (USA) bezwungen hatte. Im vergangenen Jahr war sie ins Achtelfinale der French Open eingezogen, es war ihr bislang bestes Resultat bei einem Grand Slam. 

Meistgelesene Artikel

Jabeur (25) hatte in Melbourne Geschichte geschrieben, nachdem sie als erste Frau aus der arabischen Welt in die dritte Runde bei einem Grand Slam eingezogen war. Auf dem Weg in die Runde der letzten Acht besiegte sie unter anderem die frühere Weltranglistenerste Caroline Wozniacki (Dänemark), die nach dem Match wie angekündigt ihre Karriere beendete.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image