Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jan-Lennard Struff geht gegen Novak Djokovic in seinem Auftaktmatch der Australian Open an die Grenzen. Philipp Kohlschreiber ist weiter, auch Julia Görges jubelt.

Jan-Lennard Struff hat Titelverteidiger und Turnierfavorit Novak Djokovic zum Auftakt der Australian Open einen großen Kampf geliefert, ihn am Ende aber dennoch verloren.

In einem abwechslungsreichen Match in der Rod Laver Arena unterlag der Warsteiner dem an Nummer zwei gesetzten Serben mit 6:7 (5:7), 2:6, 6:2, 1:6. Es war Struffs erster Satzgewinn gegen den Djoker überhaupt.

Der letzte Spieler, der Djokovic in Melbourne einen Satz hatte abnehmen können, war 2019 im Achtelfinale der Russe Daniil Medwedew.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Philipp Kohlschreiber (Augsburg) und Julia Görges (Bad Oldesloe) hatten zuvor als erste deutsche Tennisprofis die zweite Runde bei dem mit rund 44 Millionen Euro dotierten ersten Grand Slam des Jahres erreicht.

Kohlschreiber und Görges weiter

Am verregneten ersten Turniertag besiegte Kohlschreiber zu später Stunde in der überdachten Melbourne Arena Marcos Giron (USA) souverän 7:5, 6:1, 6:2. Der 36-Jährige trifft nun auf den an Nummer sechs gesetzten ATP-Champion Stefanos Tsitsipas (Griechenland).

Görges hatte vor dem am Nachmittag einsetzenden Regen als erste von fünf deutschen Damen die zweite Runde erreicht. Die 31-Jährige setzte sich eindrucksvoll in nur 56 Minuten mit 6:1, 6:2 gegen Viktoria Kuzmova (Slowakei) durch. 

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Görges, Nummer 38 der Weltrangliste, spielt nun gegen die an Nummer 13 gesetzte Petra Martic (Kroatien).

Am Dienstag steigen auch bedingt durch Regenverschiebungen am ersten Turniertag die weiteren acht Deutschen in das Turnier ein. Angelique Kerber (Kiel) und Alexander Zverev (Hamburg) spielen dabei in der Night Session.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image