Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Superstar Rafael Nadal verliert im Viertelfinale gegen Stefanos Tsitsipas seinen ersten Satz dieser Australian Open - und am Ende auch das Viertelfinale.

Tennis-Superstar Rafael Nadal ist bei den Australian Open im Viertelfinale gescheitert und muss seine Jagd auf den alleinigen Grand-Slam-Rekord verschieben.

Der 34-jährige Spanier verlor am Mittwoch trotz einer 2:0-Satzführung gegen den bärenstarken Griechen Stefanos Tsitsipas noch mit 6:3, 6:2, 6:7 (4:7), 4:6, 5:7. (SERVICE: Alles zum Tennis)

Der neue Tennis-Podcast "Cross Court" ist ab sofort auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App sowie auf den gängigen Streaming-Plattformen SpotifyApple PodcastsGoogle PodcastAmazon MusicDeezer und Podigee abrufbar

Anzeige

Den 21. Grand-Slam-Titel, mit dem Nadal den Schweizer Roger Federer in den Geschichtsbüchern hinter sich lassen würde, kann er erst bei den French Open im Mai wieder ins Visier nehmen.

Nach 4:05 Stunden verwandelte Tsitsipas seinen dritten Matchball. (SERVICE: Der Turnierkalender im Tennis)

Meistgelesene Artikel

Tsitsipas vermasselt Nadal Federer-Rekord

Der Weltranglistensechste Tsitsipas verdiente sich sein drittes Major-Halbfinale durch eine beeindruckende Leistungssteigerung ab dem dritten Satz.

Von seinem ersten Grand-Slam-Finale trennt den ATP-Champion von 2019 nur noch ein Sieg am Freitag gegen den Russen Daniil Medvedev, der seit 19 Matches nicht mehr verloren hat.

Gegen Tsitsipas verpasste Nadal auch einen weiteren Rekord Federers. Bis zum verlorenen Tiebreak hatte die Nummer zwei der Welt bei Grand-Slam-Turnieren 35 Sätze in Folge gewonnen.

Nur Federer hatte vom US-Open-Finale 2006 bis zum French-Open-Viertelfinale 2007 sogar 36 Sätze in Folge für sich entschieden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image