vergrößernverkleinern
Angelique Kerber fühlt sich auf Rasenplätzen wohl
Angelique Kerber fühlt sich auf Rasenplätzen wohl © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

In Berlin feiert 2020 ein WTA-Rasenturnier Premiere. Mit Angelique Kerber sagt nun Deutschlands Top-Spielerin ihr Teilnahme an der Veranstaltung zu.

Die frühere Weltranglistenerste Angelique Kerber wird im Rahmen ihrer "Deutschland-Tour" 2020 auch in Berlin Station machen.

"Ich kann es kaum erwarten, im legendären Steffi-Graf-Stadion aufzuschlagen", sagte die Kielerin vor der Premiere der Grass Court Championships vom 15. bis 21. Juni. In der Woche darauf (22. bis 27. Juni) ist sie das Zugpferd beim ebenfalls erstmals ausgetragenen Rasenturnier in Bad Homburg.

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Anzeige

Berlins Turnierdirektorin Barbara Rittner, Head of Women's Tennis beim Deutschen Tennis Bund (DTB), freut sich sehr über Kerbers Ja-Wort.

"Es ist klasse, dass Angie bereits zu einem so frühen Zeitpunkt ihre Startzusage gegeben hat", sagte Rittner: "Natürlich ist sie als Wimbledonsiegerin von 2018 bei unserem Rasenturnier die große Zugnummer."

Meistgelesene Artikel

Vier Rasenturnier in Deutschland

Das WTA-Turnier in Bad Homburg fungiert anschließend als Generalprobe für den Grand-Slam-Klassiker in Wimbledon (29. Juni bis 12. Juli).

Die Männer bereiten sich schon seit einigen Jahren bei den Turnieren in Stuttgart (8. bis 14. Juni) und Halle/Westfalen (15. bis 21. Juni) auf den Saisonhöhepunkt in London vor.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image