vergrößernverkleinern
Kiki Bertens konnte Ashleigh Barty niederringen
Kiki Bertens konnte Ashleigh Barty niederringen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kiki Bertens und Belinda Bencic wahren die Chance aufs Halbfinale bei den WTA Finals. Die Niederländerin rückt zuvor durch die Absage von Naomi Osaka ins Feld.

Die nachgerückte Kiki Bertens (Niederlande) und Belinda Bencic (Schweiz) haben bei den WTA Finals ihre Chance auf den Einzug ins Halbfinale gewahrt.

Bertens, die in Shenzhen/China erst am Dienstag durch die verletzungsbedingte Absage von Naomi Osaka (Japan) nachgerückt war, schlug die Weltranglistenerste Ashleigh Barty (Australien) mit 3:6, 6:3, 6:4, Bencic rang Petra Kvitova (Tschechien) mit 6:3, 1:6, 6:4 nieder.

Meistgelesene Artikel

Damit haben noch alle vier Spielerinnen der Roten Gruppe die Chance, sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Die Entscheidung fällt am letzten Spieltag der Gruppenphase am Donnerstag. In der Violetten Gruppe hatten Titelverteidigerin Elina Svitolina (Ukraine) und Wimbledonsiegerin Simona Halep (Rumänien) am Montag Auftaktsiege gefeiert.

Anzeige

DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Die zwei jeweils besten Spielerinnen der beiden Gruppen ziehen in die Vorschlussrunde ein, das Finale findet am Sonntag statt. Das Saisonfinale wird erstmals in China ausgetragen und ist mit insgesamt 14 Millionen US-Dollar dotiert.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image