Leipzig heiß auf Bayer-Star
teilenE-MailKommentare

Aufregung um Barcelonas Superstar: Lionel Messi hat seinen Vertrag noch immer nicht verlängert. Nach derzeitigem Stand wäre er kommenden Sommer ablösefrei.

Eigentlich dachte man, der FC Barcelona habe wenigstens Lionel Messi sicher. Nach dem Abgang von Neymar und der Verletzung von Suarez keine unbedeutende Personalie. Doch plötzlich gibt es in Spanien auch um den kleinen Argentinier helle Aufregung. 

Der Grund: Messi hat bis heute keinen neuen Vertrag bei den Katalanen unterschrieben. Nach derzeitigem Stand kann er 2018 wechseln. Und das ablösefrei. 

Barca hatte ursprünglich angekündigt, dass Messi einen neuen Deal unterzeichnen werde, sobald er aus der Sommerpause zurückkehrt. Das ist bislang nicht geschehen, wie Vizepräsident Jordi Mestre am Rande der Paulinho-Präsentation am Donnerstag bestätigte.

Mestre sagte aber auch: "Leos Verlängerung ist auf einem guten Weg. Wir müssen nur noch einen Termin für die Unterschrift vereinbaren." Auf die Frage, ob er zu 100 Prozent versichern könne, dass Messi verlängert, sagte er: "Es würde mich sehr überraschen, wenn es anders käme."

Kurios an der ganzen Sache: Mestre war der, der drei Wochen vor Neymars Wechsel zu PSG versichert hatte: "Neymar bleibt zu 200 Prozent bei uns." Welches Ende diese Geschichte genommen hat, dürfte bekannt sein.

teilenE-MailKommentare