Jetzt auch Abstieg: Der tiefe Fall des Renato Sanches
teilenE-MailKommentare

Renato Sanches hat offenbar keine Zukunft mehr bei Bayern. Nach seiner enttäuschenden Leihe zu Swansea City spricht sein Coach von einer Rückkehr in die Heimat.

Das Kapitel Renato Sanches und FC Bayern neigt sich offenbar dem Ende entgegen.

Eine Leihe zu Swansea City sollte die Karriere des im Sommer 2016 für 35 Millionen Euro verpflichteten 20-Jährigen wieder in Schwung bringen. Doch nach dem Abstieg aus der Premier League und nur zwölf Einsätzen ist sie um eine weitere Enttäuschung reicher. Beim Rekordmeister FC Bayern steht der Portugiese noch bis 2021 unter Vertrag, seine Zukunft liegt aber angeblich in seiner Heimat.

"Mir wurde gesagt, dass er zu Benfica zurückkehren könnte und wenn das möglich wäre, wäre das der beste Schritt für ihn", sagte Swansea-Coach Carlos Carvalhal der portugiesischen Sportzeitschrift A Bola.

"Er weiß, dass er eine sehr schlechte Saison hatte. Er hatte kein gutes Niveau, seit er sich im Januar verletzt hat", zog Carvalhal eine ernüchternde Bilanz. "Er ist ein Junge mit viel Talent, aber er hat immer noch eine Menge zu lernen - das hat er nicht mehr getan, seit er Benfica verlassen hat und zu einem der größten Klubs der Welt ging."

Der Schritt in seine Heimat könnte seiner weiteren Entwicklung zugute kommen, auch weil er dann näher an seiner Familie wäre. "Er ist ein junger Mann, der für die Premier League noch nicht bereit ist", sagte Carvalhal.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image