vergrößernverkleinern
James Rodriguez ist noch bis 2019 von Real Madrid an den FC Bayern verliehen
James Rodriguez ist noch bis 2019 von Real Madrid an den FC Bayern verliehen © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der Wechsel von Cristiano Ronaldo von Real Madrid zu Juventus Turni könnte möglicherweise auch die Zukunft von Bayern-Star James Rodriguez beeinflussen.

Offensiv-Star James Rodriguez hat sich mit einer starken Debütsaison beim FC Bayern definitiv für eine Weiterbeschäftigung empfohlen. Bereits im Frühjahr hatte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge bekräftigt, die Kaufoption für den noch bis 2019 von Real Madrid ausgeliehenen Kolumbianer ziehen zu wollen.

Doch mittlerweile haben sich die Dinge in Madrid gravierend geändert: Der Trainer heißt nicht mehr Zinedine Zidane, sondern Julen Lopetegui. Und seit Dienstag ist auch Superstar Cristiano Ronaldo bei den Königlichen Geschichte.

Die Real nahestehende Sportzeitung Marca will erfahren haben, dass James über eine Rückkehr nach Madrid nachdenkt. Auch der Klub soll demnach die Möglichkeit einer Rückholaktion prüfen.

Allerdings liegt das Heft des Handelns weiterhin bei den Bayern. Der im vergangenen Sommer vereinbarte Leihdeal beinhaltet eine Kaufoption für den 27-Jährigen in Höhe von 42 Millionen Euro. Der Vertrag von James bei den Bayern würde sich dann in einen dauerhaften Kontrakt mit einer Laufzeit bis 2022 umwandeln.

------

Lesen Sie auch:

FCB-Boss: "James erfüllt Träume"

Pro und Contra zum Ronaldo-Wechsel

Nächste Artikel
previous article imagenext article image