vergrößernverkleinern
FBL-MAR-UKR-FRIENDLY
Hamza Mendyl (l.) spielte bei der WM 2018 für Marokko © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Thilo Kehrer verlässt Schalke 04 in Richtung Paris Saint-Germain. Dafür holen die Königsblauen in Hamza Mendyl einen verheißungsvollen Spieler aus Frankreich.

Vizemeister Schalke 04 hat die Verpflichtung des marokkanischen WM-Teilnehmers Hamza Mendyl bekanntgegeben.

Der 20-Jährige soll die Lücke auf der linken Abwehrseite schließen, die durch den langen Ausfall von Bastian Oczipka nach dessen Leistenoperation entstanden ist. Laut L'Equipe überweisen die Schalker für Mendyl sieben Millionen Euro an den französischen Erstligisten OSC Lille.

Der Verteidiger erhält einen Fünfjahresvertrag. Mendyl gab im Februar 2017 in Lille sein Profidebüt und etablierte sich in der vergangenen Saison in der Ligue 1, musste wegen eines Kreuzbandrisses allerdings mehrere Monate pausieren.

Schalke will Kehrer-Millionen investieren

Bislang bestritt er 13 Länderspiele für Marokko, bei der WM in Russland gehörte er zum Kader, kam aber nicht zum Einsatz.

Schalke hat nach dem Verkauf des U21-Europameisters Thilo Kehrer für 37 Millionen Euro an Paris Saint-Germain finanziellen Spielraum für weitere Transfers. Sportvorstand Christian Heidel hatte eine Verpflichtung für die linke Abwehrseite angekündigt und von "konkreten Gesprächen" berichtet.

Oczipka fällt noch bis Oktober aus. Zudem sind die Königsblauen an Nationalspieler Sebastian Rudy vom Rekordmeister Bayern München interessiert. Trainer Domenico Tedesco hat sich bereits mit dem Mittelfeldspieler getroffen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image